wegsperren

GrammatikVerb
Worttrennungweg-sper-ren (computergeneriert)
Wortzerlegungweg-sperren
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
landschaftlich wegschließen
2.
durch Einsperren von jmdm., etw. fern halten

Typische Verbindungen zu ›wegsperren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Akte Dauer Gefangene Gefängnis Hund Jugendliche Kinderschänder Kranke Rest Richter Schrank Straftäter Tier Triebtäter Täter Verbrecher Vogel alle dauerhaft einfach foltern lange lebenslang sperren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wegsperren‹.

Verwendungsbeispiele für ›wegsperren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Also sperrte man sie weg, bis sie keinen Schaden mehr anrichten konnte - auch wenn man sich auf ein 200 Jahre altes Gesetz stützen musste.
Die Welt, 29.03.2004
Sperrt man den alten Affen weg, werden sie sofort erwachsen.
Der Tagesspiegel, 23.07.2003
K. muss jetzt damit rechnen, eventuell Jahrzehnte lang weggesperrt zu werden.
Süddeutsche Zeitung, 25.01.2002
Die ältere Schwester sperrt die leibliche Mutter weg und gibt sich selber als Mutter aus.
Die Zeit, 12.11.1993, Nr. 46
In Frankfurt jedenfalls will die Justiz nicht mitziehen, und ohne richterlichen Beschluß kann auch der Oberbürgermeister die HIV-positiven Dirnen nicht wegsperren.
Der Spiegel, 07.12.1987
Zitationshilfe
„wegsperren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wegsperren>, abgerufen am 21.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wegsollen
Wegskizze
wegsinken
wegsickern
wegsetzen
wegspreizen
wegspringen
wegspritzen
wegspülen
wegstecken