wegstecken

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung weg-ste-cken
Wortzerlegung weg- stecken2
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
an eine andere Stelle stecken und so vor jmdm. verbergen
2.
etw. Unangenehmes, Nachteiliges hinnehmen und verkraften

Thesaurus

Synonymgruppe
bewältigen · fertigwerden mit · hinwegkommen über · verkraften · verschmerzen · verwinden · überstehen · überwinden  ●  (gut) wegstecken  ugs.
Assoziationen
  • (klaglos) über sich ergehen lassen · (sich) (notgedrungen) arrangieren mit · (sich) abfinden (mit) · (sich) bescheiden (mit) · (sich) ergeben in · (sich) fügen (in) · (sich) in sein Schicksal ergeben · (sich) kleiner setzen · ertragen · hinnehmen  ●  (sich) schicken (in)  veraltet · (sich) d(a)reinfinden  geh., veraltet · (sich) dreinschicken (in)  geh., veraltend · keinen Aufstand machen  ugs. · schlucken  ugs.
  • (sich) aussöhnen (mit) · (sich) nicht länger auflehnen (gegen) · seinen Frieden machen mit
  • (sich etwas) bieten lassen · (sich etwas) gefallen lassen · (sich) nicht wehren (gegen) · (sich) nicht widersetzen · (widerspruchslos) hinnehmen · Nachsicht üben · dulden · einstecken · in Kauf nehmen · leisetreten · nicht protestieren · schlucken · stillhalten · tolerieren · verschmerzen  ●  (es) nicht auf einen Streit ankommen lassen (wollen)  variabel · (die) Füße stillhalten  ugs., fig. · konnivieren  geh. · mitmachen  ugs.
Synonymgruppe
(etwas) wegstecken (können) · (gut) (was) einstecken können · (sich) nicht unterkriegen lassen · (so leicht) nicht unterzukriegen sein · Nehmerqualitäten haben · Steherqualitäten haben · einiges aushalten · hart im Nehmen (sein) · leidensfähig (sein)  ●  Stehvermögen haben  auch figurativ
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›wegstecken‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wegstecken‹.

Verwendungsbeispiele für ›wegstecken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daß einige von denen, die das seinerzeit in Ordnung fanden, ihm auch heute noch nicht zuhören wollen, wird er leicht weggesteckt haben. [Die Zeit, 31.05.1996, Nr. 23]
Er hat in seinem Leben reichlich Lob abbekommen, er steckt das gut weg. [Die Zeit, 03.03.2008, Nr. 09]
Leidet ihr Leben in dieser Zeit, oder stecken sie das alles weg? [Die Zeit, 31.03.2005, Nr. 14]
Die Wirtschaft steckte auch das weg, der Boom 2000 war stärker. [Die Zeit, 25.12.2000, Nr. 52]
Das hat er, wo es nicht allzu dicke war, inzwischen weggesteckt. [Die Zeit, 02.10.1995, Nr. 40]
Zitationshilfe
„wegstecken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wegstecken>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wegspülen
wegspritzen
wegspringen
wegsprengen
wegspreizen
wegstehen
wegstehlen
wegstellen
wegstemmen
wegsterben