wegstecken

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung weg-ste-cken
Wortzerlegung weg-stecken2
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
an eine andere Stelle stecken u. so vor jmdm. verbergen
2.
etw. Unangenehmes, Nachteiliges hinnehmen u. verkraften

Thesaurus

Synonymgruppe
bewältigen · fertigwerden mit · hinwegkommen über · ↗verkraften · ↗verschmerzen · ↗verwinden · ↗überstehen · ↗überwinden  ●  (gut) wegstecken  ugs.
Unterbegriffe
  • gut fertig werden mit · locker wegstecken · schnell hinwegkommen über
Assoziationen
  • (klaglos) über sich ergehen lassen · (sich) (notgedrungen) arrangieren mit · (sich) abfinden (mit) · (sich) bescheiden (mit) · (sich) ergeben in · (sich) fügen (in) · (sich) in sein Schicksal ergeben · (sich) kleiner setzen · ↗ertragen · ↗hinnehmen  ●  (sich) schicken (in)  veraltet · (sich) d(a)reinfinden  geh., veraltet · (sich) dreinschicken (in)  geh., veraltend · keinen Aufstand machen  ugs. · ↗schlucken  ugs.
  • (sich) aussöhnen (mit) · (sich) nicht länger auflehnen (gegen) · seinen Frieden machen mit
  • (sich etwas) bieten lassen · (sich etwas) gefallen lassen · (sich) nicht wehren (gegen) · (sich) nicht widersetzen · ↗(widerspruchslos) hinnehmen · Nachsicht üben · ↗dulden · ↗einstecken · in Kauf nehmen · ↗leisetreten · nicht protestieren · ↗schlucken · ↗stillhalten · ↗tolerieren · ↗verschmerzen  ●  (es) nicht auf einen Streit ankommen lassen (wollen)  variabel · (die) Füße stillhalten  ugs., fig. · ↗konnivieren  geh. · ↗mitmachen  ugs.
  • (einer Sache) standhalten · ↗aushalten · ↗ausstehen · ↗durchstehen · ↗erdulden · ↗ertragen  ●  ↗verkraften  ugs.

Typische Verbindungen zu ›wegstecken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wegstecken‹.

Verwendungsbeispiele für ›wegstecken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Belastungen der ersten beiden Spiele hat er so problemlos weggesteckt.
Die Welt, 23.06.2004
Solche Verluste können vielleicht die Bayern wegstecken, aber die sind ja auch Deutscher Meister.
Der Tagesspiegel, 11.11.2000
Die stecken das weg, traben tapfer wie eh und je über den Hof und grüßen jeden zurück.
Brussig, Thomas: Helden wie wir, Berlin: Verl. Volk und Welt 1996 [1995], S. 91
Er schaute schnell hinein, steckte sie weg, erhob sich, kletterte auf den Wagen und fuhr los.
Knittel, John: Via Mala, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1957 [1934], S. 79
Er hatte das Geld weggesteckt und stand abwartend neben dem Rucksack.
Funke, Cornelia: Tintenherz, Hamburg: Cecilie Dressler Verlag 2003, S. 254
Zitationshilfe
„wegstecken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wegstecken>, abgerufen am 27.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wegspülen
wegspritzen
wegspringen
wegspreizen
wegsperren
wegstehen
wegstehlen
wegstellen
wegstemmen
wegsterben