wegstehlen

Grammatik Verb
Worttrennung weg-steh-len
Wortzerlegung  weg- stehlen

Typische Verbindungen zu ›wegstehlen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wegstehlen‹.

Verwendungsbeispiele für ›wegstehlen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eher scheint er sich aus den Bildern wegstehlen zu wollen.
Die Zeit, 17.08.1984, Nr. 34
Ich muß mich mal hier wegstehlen, sonst wird das hier wirklich nichts.
Brief von Ernst G. an Irene G. vom 26.09.1943, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Er hat sich hinter meinem Rücken weggestohlen und das 3:2 gemacht.
Bild, 21.03.2005
Dann nehme ich diese Fluchtmöglichkeit dankbar an, mich für zweieinhalb Stunden aus meinem eigenen Leben wegzustehlen.
Die Welt, 27.12.2000
Mit mehreren Kameraden gelang es mir, mich wegzustehlen, kriechend und springend unter fortwährend verfolgendem Gewehrfeuer in einigermaßen sicheres Gebiet zu gelangen.
Brief von Kurt Peterson vom 27.10.1914. In: Witkop, Philipp (Hg.), Kriegsbriefe gefallener Studenten, München: Müller 1928 [1914], S. 378
Zitationshilfe
„wegstehlen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wegstehlen>, abgerufen am 21.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wegstehen
wegstecken
wegspülen
wegspritzen
wegspringen
wegstellen
wegstemmen
wegsterben
wegsteuern
wegstibitzen