wegstoßen

GrammatikVerb
Worttrennungweg-sto-ßen
Wortzerlegungweg-stoßen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

durch einen Stoß entfernen, beiseite stoßen

Typische Verbindungen zu ›wegstoßen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wegstoßen‹.

Verwendungsbeispiele für ›wegstoßen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für den Täter wäre es kein Problem gewesen, die zierliche Frau wegzustoßen.
Die Welt, 21.01.2005
Ich stieß ihn weg, weil ich glaubte, mich übergeben zu müssen.
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 130
Doch plötzlich stößt sie ihn weg und bittet ihn zu gehen.
Süddeutsche Zeitung, 07.09.2001
Die Frau schrie auf und stieß sie mit einer Bewegung des Entsetzens weg.
Reimann, Brigitte: Franziska Linkerhand, Berlin: Neues Leben 1974, S. 1
Sie hätte ihn von sich stoßen können, wegstoßen, liegenlassen können.
Hahn, Ulla: Unscharfe Bilder, München: Deutsche Verlags-Anstalt 2003, S. 140
Zitationshilfe
„wegstoßen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wegsto%C3%9Fen>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wegstopfen
wegstibitzen
wegsteuern
wegsterben
wegstemmen
wegstreben
Wegstrecke
wegstreichen
Wegstück
Wegstunde