wegtauchen

Grammatik Verb · taucht weg, tauchte weg, ist weggetaucht
Aussprache [ˈveːktaʊ̯χn̩]
Worttrennung weg-tau-chen
Wortzerlegung weg-tauchen
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
jmd. taucht (irgendwohin) weg
a)
jmd. taucht (von, vor etw.) weg sich mit dem ganzen Körper unter der Wasseroberfläche schwimmend von einem Ort wegbewegen, verschwinden
Beispiele:
Susanne R[…] taucht ein wenig vom Riff weg, hinaus ins Freiwasser, als sich etwas auf sie zuschiebt, was im ersten Moment an ein gepunktetes U‑Boot erinnert. [Spiegel, 25.11.2011 (online)]
In den Erzählungen [»Wellenbrecher«] geht man an Bord der »Gorch Fock«, taucht mit einem U‑Boot vor Wasserbomben weg oder erlebt die schwere Sturmflut 1962 aus Sicht eines Kapitäns, der mit seiner Fähre zu den unter Wasser stehenden Halligen unterwegs ist. [Welt am Sonntag, 25.10.2009, Nr. 43]
Wenn der Fotograf 30 Meter vom Wrack wegtauchen würde, käme er an den Überresten einer Lokomotive vorbei – die Explosion hat sie seinerzeit weit von Bord geschleudert. [Spiegel, 07.07.2009 (online)]
Luft holt sie [die Wasserspinne] über den Hinterleib, taucht dann ruckartig weg. [Bild, 07.08.2006]
Plötzlich taucht das Tier [ein Krokodil] weg, ist nicht mehr zu sehen. [Der Tagesspiegel, 14.09.2003]
übertragenDurch die unterschiedliche Höhe der Fahrzeuge taucht ein Pkw oft unter einem Lkw weg, die programmierte »Knautschzone« des Motorraums kann so nicht wirksam werden. [Bild am Sonntag, 11.05.1997]
b)
umgangssprachlich, übertragen sich zurückziehen, sich nicht mehr sehen lassen, nichts mehr von sich hören lassen (um sich einer unangenehmen, schwierigen Situation zu entziehen)
Beispiele:
Ganz wegtauchen kann die Parteispitze natürlich nicht. [Süddeutsche Zeitung, 15.10.2018]
Wie der Erzähler von Gérard de Nervals Novelle »Sylvie«, der sich während einer schlaflosen Nacht in die Reminiszenzen an seine Jugend gedanklich einschliesst, taucht Enards Erzähler weg in eine »halb geträumte Erinnerung«. [Neue Zürcher Zeitung, 08.09.2016]
Ein trauriges Kapitel der SPD ist, dass sie zu oft wegtaucht, wenn sie eigentlich Entscheidungen zu treffen hätte. [Die Welt, 28.08.2014]
Die Psychiaterin rät ihr, Vergangenheit und Beziehungen schriftlich auszulegen und zu ordnen, doch S[…] Gedächtnis taucht im entscheidenden Moment immer wieder weg: […] [Neue Zürcher Zeitung, 06.12.2011]
Und schon taucht man weg aus der Computerwelt und läßt sich einfangen von den Geschichten und Gesetzen aus Tausendundeiner Nacht. [Frankfurter Rundschau, 28.11.1998]
2.
jmd. taucht unter jmdm., etw. weg
a)
sich mit dem ganzen Körper unter der Wasseroberfläche schwimmend unter einem Objekt, einer Person hinwegbewegen
Beispiele:
Wenn ich einen halben Meter über dem Meer sitze, eine Wand aus dunklem Wasser sich vor dem Schiff aufbaut und die Bugwelle einfach so unter dem Rumpf wegtaucht – dann habe ich Hochachtung vor den Alten, die das Schiff gebaut haben. [Welt am Sonntag, 02.10.2016, Nr. 40]
»Nie gegen die Kraft, die dich besiegen würde, entweder unten drunter wegtauchen oder mitschwimmen«, rät ihm grinsend der palästinensische Arbeiter Najib, der ihn aus der Tiefe zieht. [Süddeutsche Zeitung, 12.10.2015]
Der Australier Mark T[…] hat Schwimmer dabei fotografiert, wie sie unter den Wellen wegtauchen. [Spiegel, 22.06.2013 (online)]
[…] der tüchtige Schwimmer [Schauspieler Ulrich] Tukur war unter den Riesenbrechern weggetaucht, bis ihn bei einer Wende einer dieser Brecher packte, hochschleuderte, und schon war der nächste da, noch einer, kein Schreien half, »man hätte wohl erst am nächsten Tag im Studio gemerkt, dass es mich nicht mehr so richtig gibt.« [Welt am Sonntag, 21.09.2003]
Man sieht am Ufer die Züge fahren, taucht unter Autobahnbrücken weg, sieht sich quasi selbst dort unterwegs, eingebunden in die Hektik unserer Zeit […]. [Welt am Sonntag, 16.08.1998]
Eine Sekunde später sei das Tier, das sich mit seinen Fangzähnen überall durchgraben kann, unter der Mauer weggetaucht und in Richtung Stadtmitte verschwunden. [die tageszeitung, 04.11.1989]
b)
umgangssprachlich, übertragen den Kopf, Oberkörper nach unten bewegen, um Schlägen auszuweichen
Beispiele:
Der Kleine [Boxer] hat Zutrauen in die eigene Größe gefunden, greift an, taucht weg, weicht aus – so, wie der Trainer gesagt hat: […] [Die Zeit, 24.05.2017, Nr. 22]
[Boxer Bruce] Özbek taucht ein‑, zweimal unter der Boxbirne weg und klopft ein bisschen auf den Sandsack. [Spiegel, 20.11.2008 (online)]
[Fußballprofi Frank] Lampard taucht unter den Fäusten weg[.] [Bild, 21.03.2007]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›wegtauchen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wegtauchen‹.

Zitationshilfe
„wegtauchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wegtauchen>, abgerufen am 23.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wegstutzen
wegstürzen
Wegstunde
Wegstück
wegstreichen
wegtauen
wegtaumeln
wegtherapieren
wegtilgen
wegtragen