Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

wegtreten

Grammatik Verb · tritt weg, trat weg, hat/ist weggetreten
Aussprache  [ˈvɛktʀeːtn̩]
Worttrennung weg-tre-ten
Wortzerlegung weg- treten
Wortbildung  mit ›wegtreten‹ als Grundform: weggetreten
eWDG und ZDL

Bedeutungen

1.
Militär jmd. tritt wegReih und Glied (gemäß Befehl) ohne Ordnung verlassen
Grammatik: mit Hilfsverb ‘ist’
in gegensätzlicher Bedeutung zu antreten (2 b)
Beispiele:
der Offizier ließ die Kompanie wegtreten (= der Offizier ließ die in bestimmter Ordnung aufgestellte Kompanie zwanglos weggehen)WDG
wegtreten! (= Kommando)WDG
Dann traten wir weg; die Kompanie, zu der ich gehörte, alles junge Burschen meines Alters, hatte die Anweisung bekommen, als Reserve in den Geräteraum zu gehen und dort auf Befehle zu warten. [Fühmann, Franz: Das Judenauto. Zürich: Diogenes 1986 [1962], S. 41]
Salutschüsse, wegtreten. Beim Morgenappell hatte das noch anders geklungen. [Süddeutsche Zeitung, 15.06.2015]
Während der Nationalhymne müssen die Soldaten noch lange im Kunstnebel stramm stehen [sic!], dann endlich kommt der erlösende Befehl: »dismissed« – wegtreten. [Süddeutsche Zeitung, 20.12.2014]
Die Abteilung: Zu Befehl, lieber Gott! Der liebe Gott: Lassen Sie die Leute wegtreten! Petrus: Weggetreten! (Abteilung ab) [Kurt Tucholsky: Werke – Briefe – Materialien. Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1920]]
a)
allgemeiner jmd. tritt (von etw.) wegeinen oder wenige Schritte machen, um einen bestimmten Bereich zu verlassen
Kollokationen:
hat Präpositionalgruppe/-objekt: vom Fenster wegtreten
Beispiele:
Die Kuriere seien angewiesen, die Lieferung abzustellen, zu klingeln, von der Tür wegzutreten und zu warten, bis der Kunde die Bestellung an sich nimmt. [Neue Westfälische, 14.03.2020]
Der Lieferant stellt die Transportbox mit der Pizzaschachtel vor die Tür, klingelt und tritt anschließend einige Meter von der Tür weg. [Allgemeine Zeitung, 08.04.2020]
Köse habe seine Gäste angeschrien, von den Fenstern wegzutreten und Deckung zu suchen. [Die Welt, 21.02.2020]
Gerade bringt er Leas Stofftier Gecko […] zum inszenierten Röntgentisch: einem Hellraumprojektor. »Bitte wegtreten wegen der Strahlen«, weist er Lea an. [Basler Zeitung, 25.10.2019]
Vom Bahnhof aus mussten wir im Fußmarsch anhalten und nach rechts in die Weinfelder wegtreten, um uns erst einmal so richtig mit Weintrauben vollzustopfen. [Leipziger Volkszeitung, 14.10.2019]
Und in dem Augenblick, da er vom Schalter wegtrat […], geschah, was er für ganz unmöglich gehalten hätte: […] [Sapper, Agnes: Werden und Wachsen. Hannover: Gundert 1967 [1910], S. 207]
b)
übertragen, umgangssprachlich jmd. tritt wegdurch Drogenkonsum, Störung von Körperfunktionen o. Ä. seine geistigen Fähigkeiten für eine gewisse Zeit teilweise verlieren
Grammatik: oft im Partizip II
siehe auch weggetreten
Beispiele:
Das im Lianensud Ayahuasca oder im Schleim der Aga‑Kröte vorkommende DMT gilt als extrem halluzinogen und wahrnehmungsverändernd, ohne den Konsumenten aber so wegtreten zu lassen, dass er nicht mehr weiß, dass er berauscht ist. [Welt am Sonntag, 13.10.2019]
Auf die Rolle des Fotografen, dem man äußerlich kaum etwas ansieht, der zeitweise völlig klar und in anderen Momenten ziemlich weggetreten ist, hat er sich lange vorbereitet. [Neue Osnabrücker Zeitung, 16.12.2020]
Wie die Polizei mitteilt, kam der 54‑Jährige am Samstag, kurz vor 13 Uhr, mit einem Mercedes nach rechts von der Fahrbahn ab. Er war laut Polizeibericht offensichtlich geistig weggetreten. [Fränkischer Tag, 09.11.2020]
Ein Abend auf dem Münchner Oktoberfest gehört zu den Erfahrungen im Leben, auf die man sich nicht vorbereiten kann. […] Da hilft nur selbst hinfahren und wegtreten. [Die Welt, 05.10.2019]
Er war schmal geworden, der alte Herr. Immer öfter sah ich, wie er bei der Lektüre die Zeitung fallen ließ, um für Minuten »wegzutreten«. [Bild, 04.11.2017]
2.
umgangssprachlich jmd. tritt etw. wegetw. heftig mit dem Fuß stoßen, um es aus dem Weg oder aus der Reichweite eines anderen zu befördern
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
Kollokationen:
mit Akkusativobjekt: den Ball, das Bein wegtreten
Beispiele:
Kamada [Fußballspieler bei Eintracht Frankfurt] war da so genervt, dass er den Ball wegtrat und zehn Meter weiter einen Schalker traf. [Allgemeine Zeitung, 18.06.2020]
Das Klappmesser öffnen oder gar einsetzen konnte der Mann nicht mehr: Eine Mitarbeiterin des Marktes reagierte blitzschnell und trat das Messer weg. [Neue Osnabrücker Zeitung, 16.11.2020]
Zudem berichteten an dem Einsatz beteiligte Polizistinnen, dass der Rapper sich immer wieder auch über Äußerlichkeiten lustig gemacht habe. Eine Beamtin sagte etwa, dass er sie als Zwerg bezeichnet habe. Und: Er werde ihr den Kopf wegtreten, wenn sie seine Freundin anfasse. [Berliner Morgenpost, 05.11.2020]
Dabei habe er sie geschubst, in den Schwitzkasten genommen, ihr dann die Beine weggetreten und sich auf ihren Brustkorb gesetzt. [Rhein-Zeitung, 29.08.2020]
Er suchte das feindliche Objekt von sich abzuschütteln, mit den Hinterfüßen von sich wegzutreten, mit den Zähnen zu haschen. [Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.): Deutsche Autobiographien 1690–1930. Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1909–1911], S. 24723]
bildlich Denn der zweite Lockdown hat all denen die Beine weggetreten, die sich gerade erst mit der Seuche zu arrangieren begonnen hatten. [Dresdner Neueste Nachrichten, 11.11.2020]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Typische Verbindungen zu ›wegtreten‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wegtreten‹.

Zitationshilfe
„wegtreten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wegtreten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wegtreiben
wegtransportieren
wegtragen
wegtilgen
wegtherapieren
wegtrinken
wegtrocknen
wegtrollen
wegtun
wegtupfen