wegtreten

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungweg-tre-ten
Wortzerlegungweg-treten
Wortbildung mit ›wegtreten‹ als Grundform: ↗weggetreten
eWDG, 1977

Bedeutung

Militär
Gegenwort zu antreten
Beispiele:
der Offizier ließ die Kompanie wegtreten (= der Offizier ließ die in bestimmter Ordnung aufgestellte Kompanie zwanglos weggehen)
wegtreten! (= Kommando)
übertragen
Beispiel:
saloppgeistig weggetreten (= geistesabwesend) sein

Typische Verbindungen zu ›wegtreten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wegtreten‹.

Verwendungsbeispiele für ›wegtreten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir treten dich jetzt weg, wir walzen über dich hinweg.
Süddeutsche Zeitung, 14.12.2002
Nach einem Glas beschwipst, nach drei betrunken, nach fünf weggetreten.
Die Zeit, 28.01.1985, Nr. 04
Er trat von der Wand weg und fiel wie ein Pfahl nach vorn.
Hermlin, Stephan: Die Zeit der Gemeinsamkeit, Berlin: Bibliothek Fortschrittlicher Deutscher Schriftsteller 1951, S. 3
Die andern waren weggetreten und standen flüsternd in dem Winkel beim Herde.
Kolbenheyer, Erwin Guido: Das Gestirn des Paracelsus, München: J.F. Lehmanns 1964 [1921], S. 631
Zitationshilfe
„wegtreten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wegtreten>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wegtreiben
wegtransportieren
wegtragen
wegtilgen
wegtherapieren
wegtrinken
wegtrocknen
wegtrollen
wegtun
wegtupfen