Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

wehenhemmend

Grammatik Adjektiv
Worttrennung we-hen-hem-mend
Wortzerlegung Wehe1 hemmen -end2
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Medizin das Einsetzen von Wehen hemmend

Typische Verbindungen zu ›wehenhemmend‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wehenhemmend‹.

Verwendungsbeispiele für ›wehenhemmend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Glaube an die Allmacht von wehenhemmenden Mitteln weicht der Panik. [Die Zeit, 24.07.1981, Nr. 31]
Oder die Mutter hat am anderen Arm eine Infusion mit einem wehenhemmenden Mittel und bekommt abwechselnd Tropfen von der einen und der anderen Seite. [Wilberg, Gerlinde M.: Zeit für uns, München: Frauenbuchverl. 1979, S. 118]
Zudem besitzt es eine wehenhemmende Wirkung, die in der Tiermedizin und bei der Kälbermast genutzt wird. [Die Zeit, 30.09.2010 (online)]
Zudem besitzt Clenbuterol eine wehenhemmende Wirkung, die in der Tiermedizin und bei der Kälbermast eingesetzt wird. [Die Zeit, 22.09.2010 (online)]
Die wehenhemmenden Mittel wirken nicht. [Bild, 29.10.1998]
Zitationshilfe
„wehenhemmend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wehenhemmend>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wehenfördernd
wehenartig
wehen
wehe
weh tun
wehklagen
wehleidig
wehlich
wehmutsvoll
wehmütig