wehrtauglich

Grammatik Adjektiv · ohne Steigerung
Aussprache [ˈveːɐ̯taʊ̯klɪç]
Worttrennung wehr-taug-lich
Wortzerlegung Wehr1tauglich
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

für die Ableistung des Wehrdienstes geeignet
Synonym zu wehrdiensttauglich, siehe auch wehrfähig
Beispiele:
In Südkorea muss jeder wehrtaugliche Mann zwei Jahre im Militär dienen. [Der Spiegel, 03.02.2015 (online)]
Ich kam während des Zweiten Weltkriegs zur Schule, und die wehrtauglichen Männer wurden einberufen, auch die Lehrer, die dann leider fehlten. [Mittelbayerische, 30.06.2020]
Als er 1966 erfuhr, dass die Musterungsbehörde ihn für wehrtauglich erklärt hatte und er jeden Tag in die Hölle des Vietnam‑Krieges eingezogen werden konnte, reagierte [Muhammad] Ali mit seinem historischen Reim: »Keep asking me, no matter how long – on the war in Vietnam I sing this song: I ain’t got no quarrel with the Vietcong.« [Bild, 08.06.2016]
Der siebzehnjährige Stephan hatte sich freiwillig gemeldet, […] während Oskar, der auch bald ins wehrtaugliche Alter kam, hinter seiner Trommel warten mußte, bis es beim Heer oder bei der Marine, eventuell bei der Luftwaffe eine Verwendungsmöglichkeit für einen dreijährigen Blechtrommler gäbe. [Grass, Günter: Die Blechtrommel. Darmstadt: Luchterhand 1959, S. 370]
Die KVP‑Kartei (= Kartei der kasernierten Volkspolizei) registriert in fünf Abteilungen sämtliche wehrtauglichen, das heißt: nicht körperbehinderten Männer der Jahrgänge 1909 bis 1940[…]. [Die Zeit, 30.09.1954]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„wehrtauglich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wehrtauglich>, abgerufen am 13.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wehrstrafrecht
Wehrstand
Wehrstachel
Wehrsportgruppe
Wehrsport
Wehrtechnik
wehrtechnisch
Wehrturm
Wehrübung
Wehruf