Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

weißbehandschuht

Alternative Schreibung weiß behandschuht
Grammatik Adjektiv
Worttrennung weiß-be-hand-schuht ● weiß be-hand-schuht
Wortzerlegung weiß behandschuht
Rechtschreibregel § 36 (2.1)

Verwendungsbeispiele für ›weißbehandschuht‹, ›weiß behandschuht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er setzte eine Pfeife an den Mund und schrillte einen langen Pfiff und hob die weißbehandschuhte Rechte. [Die Zeit, 08.07.1948, Nr. 28]
Wer bei einer Party für 5000 Leute namenlose Delikatessen von weißbehandschuhten Dienern erwartet, ist in der modernen Welt noch nicht Ring angekommen. [Der Tagesspiegel, 20.10.2000]
Von Griebel stammt ein Sushi‑Automat, aus dem die Speise von einer weißbehandschuhten Hand gereicht wird. [Die Welt, 06.12.2005]
Zwei riesige Gendarmen in Galauniform aus Napoleons Zeit stützten ihn mit weißbehandschuhten Fäusten sorglich wie Ammen. [Die Zeit, 15.02.1960, Nr. 07]
Silvelie strich sich nachdenklich mit ihrer weißbehandschuhten Hand über die Stirn. [Knittel, John: Via Mala, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1957 [1934], S. 883]
Zitationshilfe
„weißbehandschuht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wei%C3%9Fbehandschuht>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weiß behaart
weiß
weizengelb
weizenblond
weitärmlig
weiß bekittelt
weiß belegt
weiß beschuht
weiß beschürzt
weiß bestrumpft