weißgedeckt

Alternative Schreibungweiß gedeckt
GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungweiß-ge-deckt ● weiß ge-deckt
formal verwandt mitdecken
Rechtschreibregeln§ 36 (2.1)
eWDG, 1977

Bedeutung

mit einem weißen Tischtuch bedeckt
Beispiel:
eine weißgedeckte Tafel

Verwendungsbeispiele für ›weißgedeckt‹, ›weiß gedeckt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die weißgedeckten Tische stehen eng beieinander, das sorgt für kommunikative, joviale Atmosphäre.
Die Welt, 13.05.2000
Es geht recht laut zu an den weißgedeckten, eng aneinander stehenden Tischen.
Süddeutsche Zeitung, 08.03.1999
Auf einen weißgedeckten Tisch legte ich die Festesgaben, zu denen ich einen eigenen Vers gedichtet hatte.
Christ, Lena: Erinnerungen einer Überflüssigen. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1912], S. 16980
Bald saßen sie denn in dem Gasthaus um einen weißgedeckten Tisch am Fenster vor ihren Pfannkuchen.
Matthiessen, Wilhelm: Das Mondschiff. In: ders., Das Rote U, Bayreuth: Loewes 1980 [1949], S. 216
In dem großen Versammlungssaal des Klubs hatten sie sich an den weißgedeckten Tischen niedergelassen.
Dominik, Hans: John Workmann der Zeitungsboy, Biberach an d. Riss: Koehler 1954 [1925], S. 217
Zitationshilfe
„weißgedeckt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wei%C3%9Fgedeckt>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weiß bestrumpft
weiß beschürzt
weiß beschuht
weiß belegt
weiß bekittelt
weiß gefleckt
weiß gekachelt
weiß gekalkt
weiß gekleidet
weiß gepunktet