weißgekachelt

Alternative Schreibungweiß gekachelt
GrammatikAdjektiv
Worttrennungweiß-ge-ka-chelt ● weiß ge-ka-chelt
Rechtschreibregeln§ 36 (2.1)

Verwendungsbeispiele für ›weißgekachelt‹, ›weiß gekachelt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In dem weißgekachelten Sterbesaal sind fast alle zwanzig Betten belegt.
Die Zeit, 12.07.1996, Nr. 29
Es sieht in diesem hohen, weißgekachelten Raum aus, wie in einer sehr gepflegten Metzgerei.
Süddeutsche Zeitung, 29.10.1999
Dieser Engel steigt während seines Prologs in einem schmalen Rahmen vor einer weißgekachelten Wand steil über die Bühne hinaus.
Die Welt, 22.01.2001
Es gibt kein größeres Wohlbefinden, als sich in den weißgekachelten, edel vernachlässigten Bädern des "Arlington" einer "Zauberberg" -Szene zu überantworten.
Die Welt, 30.03.2005
Traurig kauert der Schwan in einer weißgekachelten Genesungskammer auf dem Gelände der Schwanenwacht am Eppendorfer Mühlenteich.
Bild, 16.04.1998
Zitationshilfe
„weißgekachelt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wei%C3%9Fgekachelt>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weiß gefleckt
weiß gedeckt
weiß bestrumpft
weiß beschürzt
weiß beschuht
weiß gekalkt
weiß gekleidet
weiß gepunktet
weiß gescheckt
weiß gesprenkelt