Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

weißhäutig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung weiß-häu-tig
Wortzerlegung weiß Haut -ig

Typische Verbindungen zu ›weißhäutig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›weißhäutig‹.

Verwendungsbeispiele für ›weißhäutig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jeder erlebt sie: wenn schwarzhäutige Kinder gehindert werden, in eine weißhäutige Schule zu gehen. [Die Zeit, 14.08.1964, Nr. 33]
Er wollte genau wie die andern Jungen sein, und die hatten weißhäutige einheimische überall anerkannte Väter. [Koeppen, Wolfgang: Tauben im Gras. In: ders., Drei Romane, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1972 [1951], S. 66]
Ich würde wissen, warum in der westlichen Welt behauptet wird, es gebe nur einen Gott, der dazu noch im Himmel sitzt, weißhäutig und langbärtig. [Die Zeit, 21.01.2002, Nr. 03]
Mehrmals wünschen sich weißhäutige Männer und Frauen ein Poem, und Soyinka verschließt sein Herz nicht. [Der Tagesspiegel, 22.04.2001]
Der neue Herr des Dschungels ist selbstverständlich so weißhäutig wie seine achtzehn Vorgänger. [Die Zeit, 25.09.1992, Nr. 40]
Zitationshilfe
„weißhäutig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wei%C3%9Fh%C3%A4utig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weißhaarig
weißgrundig
weißgrau
weißglühend
weißgetüncht
weißlackiert
weißlich
weißnähen
weißrussisch
weißsilbern