weißhaarig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungweiß-haa-rig (computergeneriert)
Wortzerlegungweißhaarig
eWDG, 1977

Bedeutung

mit weißem Haar
Beispiel:
eine weißhaarige Alte

Thesaurus

Synonymgruppe
schlohweiß · weiß · weißhaarig
Oberbegriffe
  • hellhaarig · mit hellen Haaren · von heller Haarfarbe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›weißhaarig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Alter Coach Dame Ehepaar Frau General Gentleman Greis Haupt Herr Kopf Mann Pfarrer Professor Rentner Veteran alt dick elegant freundlich gebeugt geworden gütig hager hochgewachsen ruhig schlank schmal würdig zierlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›weißhaarig‹.

Verwendungsbeispiele für ›weißhaarig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die fröhlich gezupften Töne lassen die weißhaarige Dame am Tisch links etwas wehmütig in das Grau draußen blicken.
Der Tagesspiegel, 20.12.1999
Nach langem Läuten öffnet ein weißhaariger Gentleman hoch in den Siebzigern und bittet uns herein.
Die Zeit, 31.10.1997, Nr. 45
Der alte weißhaarige Kopf bewegt sich verneinend in den Kissen hin und her.
Horster, Hans-Ulrich [d.i. Rhein, Eduard]: Ein Herz spielt falsch, Köln: Lingen 1991 [1950], S. 360
Auf der Straße ging ein weißhaariger, elegant gekleideter Herr, auf einen Stock gestützt.
Salomon, Ernst von: Der Fragebogen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1951], S. 917
Der weißhaarige Roger Whittaker tritt singend von links ins Bild.
Genazino, Wilhelm: Die Liebesblödigkeit, München, Wien: Carl Hanser Verlag 2005, S. 171
Zitationshilfe
„weißhaarig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wei%C3%9Fhaarig>, abgerufen am 22.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weißgrundig
weißgrau
Weißgold
Weißglut
weißglühend
Weißhafer
weißhäutig
Weißherbst
Weißkabis
Weißkalk