Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

weißsilbern

Grammatik Adjektiv
Worttrennung weiß-sil-bern
Rechtschreibregel § 36 (1.4)

Verwendungsbeispiele für ›weißsilbern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zum dunklen massigen Affenberg, der in helleres Gewölk ragte, führte eine Bergkante mit scharf heraustretenden Spitzen, Kante u. Spitzen dunkel, Wachttürme darauf weißsilbern. [Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1929. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1929], S. 130]
Zitationshilfe
„weißsilbern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wei%C3%9Fsilbern>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weißrussisch
weißnähen
weißlich
weißlackiert
weißhäutig
weißsträhnig
weißwaschen
welch ein
welch eine
welche