weifen

GrammatikVerb
Worttrennungwei-fen
Wortbildung mit ›weifen‹ als Grundform: ↗Weife · ↗weifeln
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Textilindustrie haspeln
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Weife · weifen · weifeln
Weife f. ‘Garnwinde, Haspel’ (15. Jh.), gebildet zu (heute ungebräuchlichem) weifen Vb. ‘(ab)haspeln’, eigentlich ‘winden, schwingen’ (15. Jh.), weifeln Vb. ‘zum Schwingen bringen, im Kreise drehen, sich bemühen’. Herkunft unklar.
Zitationshilfe
„weifen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/weifen>, abgerufen am 19.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weifeln
Weife
weidwund
Weidwerk
Weidsack
Weigand
Weigelie
weigerlich
weigern
Weigerung