Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

weihevoll

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung wei-he-voll
Wortzerlegung Weihe1 -voll
eWDG

Bedeutung

gehoben feierlich, voller Weihe
Beispiele:
ein weihevoller Augenblick, Akt
eine weihevolle Stimmung, Stille
weihevolle Stunden

Thesaurus

Synonymgruppe
geschwollen · hochtrabend · inbrünstig · pastoral · pathetisch · priesterlich · salbungsvoll  ●  solenn  ugs. · weihevoll  geh.
Synonymgruppe
Assoziationen
Synonymgruppe
ernst · feierlich · festlich · priesterlich · weihevoll · wie ein Priester · zeremoniell

Typische Verbindungen zu ›weihevoll‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›weihevoll‹.

Verwendungsbeispiele für ›weihevoll‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Chor der Priester beschließt das Bild in weihevoller Größe. [Schuhmann, Otto: Meyers Opernbuch, Leipzig: Bibliograph. Inst. 1938 [1935], S. 83]
Wie oft habe ich noch später an diese weihevollen Stunden gedacht! [Liliencron, Adda Freifrau von: Krieg und Frieden, Erinnerungen aus dem Leben einer Offiziersfrau. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 45222]
Allerdings hat er seinen jungen Helden noch nie so weihevoll aus der Not geholfen wie in diesem Buch. [Die Zeit, 03.09.1998, Nr. 37]
In dem weihevollen Haus werden viele der modernen Werke furchtbar fremdeln. [Die Zeit, 09.07.2012, Nr. 27]
Seine Hand zögert nicht, auch uns Touristen weihevoll zu grüßen. [Die Zeit, 29.11.1991, Nr. 49]
Zitationshilfe
„weihevoll“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/weihevoll>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weihen
weigern
weigerlich
weifen
weifeln
weihnachten
weihnachtlich
weil
weiland
weilen