Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

weisungsbefugt

Grammatik Adjektiv
Aussprache  [ˈvaɪ̯zʊŋsbəˌfuːkt]
Worttrennung wei-sungs-be-fugt
eWDG

Bedeutung

befugt, Weisungen zu erteilen
Beispiel:
Der Hauptdirektor ist gegenüber den der VVB unterstellten Betrieben weisungsbefugt [ Gesetzblatt DDR1958]

Typische Verbindungen zu ›weisungsbefugt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›weisungsbefugt‹.

Verwendungsbeispiele für ›weisungsbefugt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er war weisungsbefugt gegenüber den Ministern für Heer und Marine. [Die Zeit, 08.10.1971, Nr. 41]
Problematisch ist das Verhältnis der weisungsbefugten Linie zu den nur beratenden Stäben. [Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch – B. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 9289]
Doch jetzt, im vereinten Team, ist Thiesmann ihnen gegenüber weisungsbefugt. [Der Tagesspiegel, 12.12.2004]
Soweit der wissenschaftliche Mitarbeiter dem Aufgabenbereich eines Professors zugewiesen ist, ist dieser weisungsbefugt. [o. A.: Hochschulrahmengesetz (HRG). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998]
Die Liga, der ein Generalsekretär vorsteht, ist keine weisungsbefugte überstaatliche Organisation; ihre Beschlüsse sind nur für die jeweils zustimmenden Mitglieder verbindlich. [o. A. [ave]: Arabische Liga. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1997]]
Zitationshilfe
„weisungsbefugt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/weisungsbefugt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weissagen
weismachen
weislich
weisheitsvoll
weisen
weisungsberechtigt
weisungsgebunden
weisungsgemäß
weit
weit abliegend