weisungsgebunden

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungwei-sungs-ge-bun-den
WortzerlegungWeisung-gebunden
eWDG, 1977

Bedeutung

an eine Weisung gebunden, von einer Weisung abhängig

Typische Verbindungen zu ›weisungsgebunden‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›weisungsgebunden‹.

Verwendungsbeispiele für ›weisungsgebunden‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als solche hat sie allein eine beratende Funktion, allerdings ist sie auch nicht weisungsgebunden.
Süddeutsche Zeitung, 26.10.2001
Aber er ist kein Parlament, sondern ein weisungsgebundener Kongreß von Regierungen, demokratisch bestimmter Regierungen, gewiß.
Die Zeit, 18.07.1997, Nr. 30
Seiner Organisation und Struktur nach ist es ein Arbeitsstab weisungsgebundener Beamter.
Böckenförde, Ernst-Wolfgang: Die Organisationsgewalt im Bereich der Regierung, Berlin: Duncker u. Humblot 1964, S. 182
Das Parlament wird dadurch tendenziell zu einer Stätte, an der sich weisungsgebundene Parteibeauftragte treffen, um bereits getroffene Entscheidungen registrieren zu lassen.
Habermas, Jürgen: Strukturwandel der Öffentlichkeit, Neuwied: Luchterhand 1965 [1962], S. 216
Die Attachés sind ihren Regierungen gegenüber weisungsgebunden, so daß Fragen von einiger politischer Bedeutung auf Regierungsebene geklärt werden müssen.
o. A. [dpa]: Alliierte Luftfahrtattachés. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1988]
Zitationshilfe
„weisungsgebunden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/weisungsgebunden>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weisungsberechtigt
weisungsbefugt
Weisungsbefugnis
Weisung
Weistum
Weisungsgebundenheit
weisungsgemäß
Weisungsrecht
weit
weit abliegend