weitentfernt

GrammatikAdjektiv
Worttrennungweit-ent-fernt (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei zeitnahen Abfragen an weitentfernten Orten muß dann mindestens einer der Scheine gefälscht sein.
Die Welt, 11.03.2006
Es ging nur darum, die Technik zu verfeinern, um auch winzige Schwankungen eines Muttersterns - von weitentfernten, Jupitergroßen Planeten ausgelöst - messen zu können.
o. A.: Die Planetenjäger. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]
In der Zwischenzeit fielen die Söldner in die weitentfernten Orte der Umgebung ein.
Röhrig, Tilman: In dreihundert Jahren vielleicht, Würzburg: Arena 1984 [1983], S. 54
Die politische Einheit der Nation spiegelt sich in der Orgel wieder: selbst in voneinander weitentfernten Provinzen bleibt sich die Struktur gleich.
Hortschansky, Klaus u. a.: Orgel. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1962], S. 41848
Etwa zur gleichen Zeit hielt in der nicht weitentfernten Stadt eine Straßenbahn an einer Haltestelle.
Die Zeit, 23.10.1947, Nr. 43
Zitationshilfe
„weitentfernt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/weitentfernt>, abgerufen am 15.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weitenjäger
weiten
Weite
weitbringen
weitbogig
weiter
weiter-
Weiterarbeit
weiterarbeiten
Weiterbau