weiterbauen

GrammatikVerb
Worttrennungwei-ter-bau-en (computergeneriert)
Wortzerlegungweiter-bauen1

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fundament Generation Grundlage Kraftwerk Mauer Sperranlage aus bauen munter unverdrossen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›weiterbauen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und Sie bauen gerade ein neues Haus mit Garten eine Straße weiter.
Der Tagesspiegel, 05.10.2003
Dell fliegt nach Hause zurück und lässt die Chinesen allein weiterbauen.
Die Zeit, 10.10.2011, Nr. 41
Anderseits sah sich die Theorie selber um so stärker auf die Technik angewiesen, je komplizierter die Experimente wurden, durch die sie sich bestätigte und weiterbaute.
Freyer, Hans: Gesellschaft und Kultur. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 28500
Auch in der Gesetzgebung baute Karl auf den in den achtziger Jahren gelegten Grundlagen weiter.
o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 3657
Auf dem erreichten Stand konnte bei günstiger Gelegenheit weitergebaut werden.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 14868
Zitationshilfe
„weiterbauen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/weiterbauen>, abgerufen am 18.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weiterbau
weiterarbeiten
Weiterarbeit
weiter-
weiter
weiterbearbeiten
Weiterbearbeitung
weiterbefördern
Weiterbeförderung
Weiterbehandlung