Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

weiterkämpfen

Grammatik Verb
Worttrennung wei-ter-kämp-fen
Wortzerlegung weiter- kämpfen

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) nicht geschlagen geben · nicht aufgeben · noch nicht am Ende sein · noch nicht aufgegeben haben · weiterkämpfen  ●  (das) Handtuch noch nicht geworfen haben  fig. · noch nicht aus dem Rennen sein  fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›weiterkämpfen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›weiterkämpfen‹.

Verwendungsbeispiele für ›weiterkämpfen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und eben weil ich auch nur so einer bin, kämpfe ich weiter. [konkret, 1983]
Und als 1946 ihr Mann stirbt, kämpft sie allein weiter. [Die Zeit, 16.01.1978, Nr. 03]
Laos wurde neutralisiert, und trotzdem kämpfen dort die Kommunisten weiter, jetzt gegen die neutrale Regierung. [Die Zeit, 24.04.1964, Nr. 17]
Er wäre sich unehrenhaft vorgekommen, hätte er für ein solches Regime noch weitergekämpft. [Die Zeit, 13.11.1952, Nr. 46]
Daß die Ausgebombten weiterkämpfen und siegen müssen, wenn sie entschädigt sein wollen. [Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1944. In: Nowojski, Walter (Hg.), Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1944], S. 9]
Zitationshilfe
„weiterkämpfen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/weiterk%C3%A4mpfen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weiterkramen
weiterkommen
weiterirren
weiterhin
weiterhetzen
weiterkönnen
weiterlaufen
weiterleben
weiterleiten
weiterlesen