weiterkämpfen

Grammatik Verb
Worttrennung wei-ter-kämp-fen
Wortzerlegung weiter-kämpfen

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) nicht geschlagen geben · nicht aufgeben · noch nicht am Ende sein · noch nicht aufgegeben haben · weiterkämpfen  ●  (das) Handtuch noch nicht geworfen haben  fig. · noch nicht aus dem Rennen sein  fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›weiterkämpfen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›weiterkämpfen‹.

Verwendungsbeispiele für ›weiterkämpfen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Operation ist nur verschoben, der Patient kämpft weiter - um sein Leben.
Der Tagesspiegel, 04.02.2002
Und eben weil ich auch nur so einer bin, kämpfe ich weiter.
konkret, 1983
Daß die Ausgebombten weiterkämpfen und siegen müssen, wenn sie entschädigt sein wollen.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1944. In: Nowojski, Walter (Hg.), Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1944], S. 9
Hitler flüchtete in den Tod und hinterließ den Befehl weiterzukämpfen.
o. A.: Einhundertsechsundsechzigster Tag. Freitag, 28. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 11922
Ohne ihre Herzöge kämpften die Stämme nicht weiter; der Aufstand war zu Ende.
Nitschke, August: Frühe christliche Reiche. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 7198
Zitationshilfe
„weiterkämpfen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/weiterk%C3%A4mpfen>, abgerufen am 05.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weiterirren
weiterhin
weiterhetzen
weiterhelfen
weiterhasten
weiterkommen
weiterkönnen
weiterkramen
weiterlaufen
weiterleben