weiterleben

GrammatikVerb
Worttrennungwei-ter-le-ben
Wortzerlegungweiter-leben
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
a)
weiterhin leben, am Leben bleiben
b)
sein Leben, seine Existenz (in einer bestimmten Weise) fortsetzen
2.
fortleben

Typische Verbindungen zu ›weiterleben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›weiterleben‹.

Verwendungsbeispiele für ›weiterleben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da ist etwas von dem Mann, den sie liebte, das wird weiterleben.
Die Zeit, 28.12.2009 (online)
Wir haben Verluste, und was man tun muss, ist weiterleben, die Verluste überwinden und wieder aufstehen.
Die Welt, 30.12.2003
Sie brauchen nur zur Bank zu gehen und Geld zu holen - und schon können Sie weiterleben wie früher?
Der Spiegel, 07.09.1992
Wie soll ich denn weiterleben mit diesem Muttergrab in mir?
Voß, Richard: Zwei Menschen, Stuttgart: Engelhorn 1911 [1949], S. 74
Oder glaubst du, ich könnte weiterleben mit dem Gedanken, dich in den Tod gejagt zu haben?
Reventlow, Franziska Gräfin zu: Ellen Olestjerne. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1903], S. 6087
Zitationshilfe
„weiterleben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/weiterleben>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weiterlaufen
weiterkramen
weiterkönnen
weiterkommen
weiterkämpfen
weiterleiten
Weiterleitung
weiterlesen
weiterlöffeln
weitermachen