Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

weiterrüsten

Grammatik Verb
Worttrennung wei-ter-rüs-ten
Wortzerlegung weiter- rüsten
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

das Rüsten fortsetzen

Typische Verbindungen zu ›weiterrüsten‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›weiterrüsten‹.

Verwendungsbeispiele für ›weiterrüsten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das deutsche Volk wisse daher nur eines mit Sicherheit, daß auf alle Fälle weitergerüstet werde. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1958]]
Es kennzeichnete die Breschnew‑Ära, daß unbeschadet politischer Entspannung kräftig weitergerüstet und fortlaufend »modernisiert« wurde. [Brandt, Willy: Erinnerungen, Berlin: Ullstein 1997 [1989], S. 170]
Keine Angst also, man wird nicht nur weiterrüsten, man wird die Rüstung sogar noch höher treiben. [Der Spiegel, 09.11.1987]
Vielmehr wollen sie auf den Resultaten dieses Vertrages aufbauend weiterrüsten. [o. A.: "REALE ABRÜSTUNG". In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1988]]
In der Zwischenzeit arbeitet Iran weiter an seinem Atomprogramm und rüstet weiter auf. [Die Zeit, 28.07.2009, Nr. 12]
Zitationshilfe
„weiterrüsten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/weiterr%C3%BCsten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weiterrollen
weiterreiten
weiterreisen
weiterreichen
weiterregieren
weiters
weitersagen
weitersaufen
weiterschenken
weiterscheren