weiterregieren

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungwei-ter-re-gie-ren
Wortzerlegungweiter-regieren

Typische Verbindungen zu ›weiterregieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›weiterregieren‹.

Verwendungsbeispiele für ›weiterregieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Sozialisten dürfen weiterregieren, die Konservativen wurden von der Illusion befreit, das Recht zum Regieren stünde nur ihnen zu.
Die Zeit, 11.03.2008, Nr. 12
Das gewählte Parlament trat nie zusammen, die Generäle regierten weiter.
Süddeutsche Zeitung, 19.03.1999
Die Großfürsten regierten aber unter mongolischer Oberaufsicht vergleichsweise unabhängig weiter.
Schwanitz, Dietrich: Bildung, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 135
Auch später ließ er sie unter der Aufsicht seiner Statthalter und Garnisonen weiterregieren.
Wilson, John A.: Ägypten. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 6186
Damit wir in der Lage waren, verfassungsmäßig weiterzuregieren, leitete ich noch einmal Verhandlungen mit den Parteien und den Nationalsozialisten ein.
o. A.: Einhundertfünfundfünfzigster Tag. Freitag, 14. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 24163
Zitationshilfe
„weiterregieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/weiterregieren>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weiterreden
weiterrauchen
weiterrasen
weiterqualmen
Weiterqualifizierung
weiterreichen
Weiterreise
weiterreisen
weiterreiten
weiterrollen