weiterreisen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungwei-ter-rei-sen
Wortzerlegungweiter-reisen
Wortbildung mit ›weiterreisen‹ als Grundform: ↗Weiterreise
eWDG, 1977

Bedeutung

siehe auch weiterfahren
Beispiel:
sie wollen am folgenden Tage weiterreisen

Typische Verbindungen zu ›weiterreisen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›weiterreisen‹.

Verwendungsbeispiele für ›weiterreisen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann, das Auto ist auch repariert, können die Deutschen weiterreisen.
konkret, 1985
Die Deutschen reisen weiter, schenken mehr und essen teurer als je zuvor.
Bild, 07.02.2000
Er versöhnte sie damit, daß er beschloß, auf dem großen Fluß, den er für den Nil hielt, weiterzureisen.
Grzimek, Bernhard: Kein Platz für wilde Tiere, Köln: Lingen [1973] [1954], S. 94
Er ist unerwartet in Rotenburg angekommen und reist abends weiter.
Trott, Magda: Puckis neue Streiche, Stuttgart: Titania (1951) [1920], S. 143
Noch am Abend reisen die rumänischen Staatsmänner zu Besprechungen mit der italienischen Regierung nach Rom weiter.
o. A.: 1940. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1983], S. 1255
Zitationshilfe
„weiterreisen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/weiterreisen>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weiterreise
weiterreichen
weiterregieren
weiterreden
weiterrauchen
weiterreiten
weiterrollen
weiterrüsten
weiters
weitersagen