Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

weiterrollen

Grammatik Verb
Worttrennung wei-ter-rol-len
Wortzerlegung weiter- rollen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

(sich) rollend weiterbewegen

Verwendungsbeispiele für ›weiterrollen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Lange bevor er zum Riff würde, ist er längst weitergerollt. [Die Zeit, 26.07.2010, Nr. 30]
Die Wagen der beiden getöteten Frauen rollten noch mehrere hundert Meter führerlos weiter. [Süddeutsche Zeitung, 01.03.2000]
Die meisten von uns rollen noch viel zu schnell weiter. [Süddeutsche Zeitung, 10.09.1999]
Der Ball rollt weiter und weiter, und dass er jetzt billiger rollt, wen kümmert es? [Der Tagesspiegel, 23.08.2003]
Der Zug rollt weiter, die Namen verlieren ihren drohenden Klang. [Der Tagesspiegel, 15.12.2000]
Zitationshilfe
„weiterrollen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/weiterrollen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weiterreiten
weiterreisen
weiterreichen
weiterregieren
weiterreden
weiterrüsten
weiters
weitersagen
weitersaufen
weiterschenken