Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

weiterschreiten

Grammatik Verb
Worttrennung wei-ter-schrei-ten
Wortzerlegung weiter- schreiten

Thesaurus

Synonymgruppe
(gut) vorankommen · Fortschritte erzielen · Fortschritte machen · fortschreiten · nach vorne gehen · vorangehen · voranschreiten · vorrücken · vorwärts kommen · weiterkommen · weiterschreiten

Typische Verbindungen zu ›weiterschreiten‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›weiterschreiten‹.

Verwendungsbeispiele für ›weiterschreiten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er entfaltete die Person wie die Situation bis zu ihrer erringbaren Höhe, wenn diese nicht zu überschreiten war, schritt er weiter. [Die Zeit, 27.03.1952, Nr. 13]
Sie schritten auf den Ton zu, blieben stehen, schritten wieder weiter. [Musil, Robert: Die Verwirrungen des Zöglings Törleß, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1983 [1906], S. 20]
Seine Schuhe versanken in der warmen Erde eines ungepflügten Ackers, er schritt weiter. [Dürrenmatt, Friedrich: Der Richter und sein Henker, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1965 [1952], S. 122]
Er schreitet hier auf dem Weg weiter, den Thales angebahnt hat. [Hirschberger, Johannes: Geschichte der Philosophie, Bd. 1: Altertum und Mittelalter. In: Mathias Bertram (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1948], S. 2483]
Zugleich wollen wir unsere junge Mannschaft anspornen, auf dem Wege der Väter weiterzuschreiten. [konkret, 1997]
Zitationshilfe
„weiterschreiten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/weiterschreiten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weiterschreiben
weiterschlürfen
weiterschlurfen
weiterschlummern
weiterschleusen
weiterschwatzen
weiterschwelen
weiterschwimmen
weitersegeln
weitersehen