Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

weiterspielen

Wenn nur der erste Bestandteil betont wird, dann bildet der erste Bestandteil (das Adverb) einen abtrennbaren Verbzusatz, sodass die Verbindung bei Kontaktstellung (also wenn beide Bestandteile unmittelbar aufeinander folgen) zusammenzuschreiben ist, ansonsten getrennt. Werden hingegen beide Bestandteile gleichermaßen bzw. wird nur der zweite Teil (das Verb) betont, liegt eine Wortgruppe aus selbstständigem Adverb und Verb vor.
Grammatik Verb
Worttrennung wei-ter-spie-len
Wortzerlegung weiter- spielen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
fortfahren zu spielen
2.
abspielen, weitergeben

Typische Verbindungen zu ›weiterspielen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›weiterspielen‹.

Verwendungsbeispiele für ›weiterspielen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn man allerdings gar nichts tut, spielen sie auch alleine weiter. [Die Zeit, 27.01.2000, Nr. 5]
Dann kniet er sich zwischen die Beine des Mädchens und spielt mit dem Mund sein Instrument weiter. [Die Zeit, 18.11.1999, Nr. 47]
Als er dann zusammenbricht, spielt die Musik ohne ihn weiter. [Die Zeit, 02.01.1998, Nr. 2]
Die Band, die in dem Pub vor rund 120 Gästen aufgetreten war, soll zunächst weitergespielt haben. [Die Zeit, 30.11.2013, Nr. 49]
Er lächelte schon wieder vor sich hin und spielte weiter. [Held, Kurt: Die rote Zora und ihre Bande, Aarau: Sauerländer 1989 [1941], S. 279]
Zitationshilfe
„weiterspielen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/weiterspielen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weiterspedieren
weiterspazieren
weiterspannen
weitersingen
weitersehen
weiterspinnen
weitersprechen
weitersprudeln
weiterstaken
weiterstreiken