weitertrinken

GrammatikVerb
Worttrennungwei-ter-trin-ken
Wortzerlegungweiter-trinken
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
das Trinken von Alkohol fortsetzen
b)
die Gewohnheit des Trinkens von Alkohol beibehalten

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bier essen trinken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›weitertrinken‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als alle anderen Gäste schon gegangen waren, tranken die beiden alleine weiter.
Süddeutsche Zeitung, 08.09.2003
Er nippt an seinem Glas, trinkt dann zügig weiter, er lächelt nicht.
Die Zeit, 15.01.2004, Nr. 04
Man ziehe in eigenem Interesse vor, weiterzutrinken und höchstens den Kopf zu schütteln.
Stettenheim, Julius: Der moderne Knigge. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1902], S. 9957
Bei Ariane hatten sie in der Nacht, in ihrem Bett, weitergetrunken.
Born, Nicolas: Die Fälschung, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1980 [1979], S. 79
Er verschluckte sich nicht, als mein Gesicht vor ihm erschien, ungerührt trank er weiter, aber alle drei bekamen sie wie auf Kommando diesen gläsernen Blick.
Wolf, Christa: Was bleibt, Berlin und Weimar: Aufbau-Verlag 1990, S. 30
Zitationshilfe
„weitertrinken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/weitertrinken>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weitertreiben
weiterträumen
weitertratschen
Weitertransport
weitertragen
weitertrödeln
weitertrotten
Weiterung
weiterverarbeiten
Weiterverarbeitung