weitervererben

GrammatikVerb
Worttrennungwei-ter-ver-er-ben
Wortzerlegungweiter-vererben

Typische Verbindungen
computergeneriert

Eigenschaft Familie Gen Generation Nachkomme Sohn vererben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›weitervererben‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und es soll jetzt von Generation zu Generation weitervererbt werden.
Bild, 15.05.2004
Weil die Chromosomen verändert wurden, vererbt sich dieser Fehler bei der Rose weiter.
P. M.: Peter Moosleitners interessantes Magazin, 1985, Nr. 7
Und wir sind gerade dabei, dieses Problem bereits der zweiten Nachkriegsgeneration weiterzuvererben.
Die Zeit, 06.07.1979, Nr. 28
Diese müssen einerseits zu irgendeinem Zeitpunkt als Novum aufgetreten, dann aber an die nachfolgenden Generationen weitervererbt worden sein.
Nultsch, Wilhelm: Allgemeine Botanik, Stuttgart: Thieme 1986 [1964], S. 390
Die Lebewesen hätten der veränderten Umwelt entsprechend sich umgestellt, andere Eigenschaften ausgebildet und sie weitervererbt.
Hirschberger, Johannes: Geschichte der Philosophie, Bd. 2: Neuzeit und Gegenwart. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1952], S. 1990
Zitationshilfe
„weitervererben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/weitervererben>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weiterverbreitung
weiterverbreiten
weiterverbinden
weiterveräußern
Weiterverarbeitung
weiterverfolgen
weitervergeben
weiterverhandeln
Weiterverkauf
weiterverkaufen