weiterverhandeln

Grammatik Verb
Worttrennung wei-ter-ver-han-deln
Wortzerlegung weiter-verhandeln

Typische Verbindungen zu ›weiterverhandeln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›weiterverhandeln‹.

Verwendungsbeispiele für ›weiterverhandeln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber man verhandelt trotzdem immer weiter, weil niemand den Mut hat, endlich einmal die Dinge bei ihrem rechten Namen zu nennen.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 03.03.1909
Die Pläne von E. ON werde man nicht akzeptieren und gründlich weiterverhandeln.
Süddeutsche Zeitung, 10.10.2000
Am nächsten Tag verhandeln wir weiter in Gegenwart des Reichspräsidenten.
o. A.: Einhundertfünfundfünfzigster Tag. Freitag, 14. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 24157
Der Richter ist noch nicht erschöpft und verhandelt nach einer Erholungspause für den Staatsanwalt weiter.
Hannover, Heinrich: Die Republik vor Gericht 1954 - 1974, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1998], S. 225
Offen sind insbesondere die Punkte, die noch im Bund-Länder-Verhältnis innerhalb der Delegation der Bundesrepublik intern weiterverhandelt werden müssen.
Nr. 393: Vorlage Busse und Stern an Seiters vom 22. August 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 4345
Zitationshilfe
„weiterverhandeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/weiterverhandeln>, abgerufen am 01.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weitervergeben
weiterverfolgen
weitervererben
Weiterverbreitung
weiterverbreiten
Weiterverkauf
weiterverkaufen
weitervermieten
Weitervermietung
weitervermitteln