weitervermitteln

Grammatik Verb
Worttrennung wei-ter-ver-mit-teln
Wortzerlegung weiter-vermitteln
eWDG, 1977

Bedeutung

etw. einem Dritten, anderen vermitteln
Beispiel:
er verstand es, seine umfangreichen Kenntnisse den Schülern weiterzuvermitteln

Typische Verbindungen zu ›weitervermitteln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›weitervermitteln‹.

Verwendungsbeispiele für ›weitervermitteln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer also beispielsweise lieber mit einem nichtkirchlichen Therapeuten sprechen wolle, den vermittelten die Berater weiter.
Die Zeit, 29.03.2010, Nr. 13
Talente will die Redaktion aufspüren, sie später möglichst weitervermitteln an andere Redaktionen.
Süddeutsche Zeitung, 14.11.2003
Ich mag diese Tradition und möchte sie meinen Kindern weitervermitteln.
Die Welt, 30.11.2002
Und so habe ich schon 50 verwahrloste Hunde aufgenommen, aufgepäppelt und an Deutsche weitervermittelt.
Bild, 09.01.2001
Anrufer erreichen unter dieser Rufnummer eine Ansageeinrichtung der Post, die mitteilt, daß die Verbindung weitervermittelt wird.
o. A. [hen.]: Anrufweiterschaltung. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1982]
Zitationshilfe
„weitervermitteln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/weitervermitteln>, abgerufen am 20.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weitervermietung
weitervermieten
weiterverkaufen
Weiterverkauf
weiterverhandeln
weiterverschenken
Weiterversicherung
weiterverwenden
Weiterverwendung
weiterverwerten