weiterwinken

GrammatikVerb
Worttrennungwei-ter-win-ken
Wortzerlegungweiter-winken
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

durch Winken auffordern weiterzufahren, -gehen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber bis der Winker von dem neben ihm stehenden Zeitnehmer das nächste Wort eingesagt bekam und weiterwinkte, verging wieder eine Sekunde.
Walser, Martin: Ein springender Brunnen, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1998, S. 277
Manchmal geht das nur Stück für Stück, immer wieder von einer hilfsbereiten Hand weitergewunken, an Strommasten, Blumenkübeln und Treppenvorsprüngen vorbei.
Süddeutsche Zeitung, 23.05.2000
Er befürchtet, die Polizei könnte, um Staus aufzulösen, Lastwagen-Fahrer einfach weiterwinken, bevor diese die Maut entrichtet hätten.
Süddeutsche Zeitung, 30.12.2004
Zitationshilfe
„weiterwinken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/weiterwinken>, abgerufen am 19.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weiterwaten
weiterwandern
weiterwachsen
Weiterverwertung
weiterverwerten
weiterwirken
weiterwirtschaften
weiterwissen
weiterwurschteln
weiterwursteln