weiterzahlen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungwei-ter-zah-len
Wortzerlegungweiter-zahlen
Wortbildung mit ›weiterzahlen‹ als Erstglied: ↗Weiterzahlung
eWDG, 1977

Bedeutung

fortfahren zu zahlen
Beispiel:
das Gehalt wird noch ein halbes Jahr weitergezahlt

Typische Verbindungen zu ›weiterzahlen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›weiterzahlen‹.

Verwendungsbeispiele für ›weiterzahlen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir bauen den Soli jedenfalls nicht ab, wir zahlen ihn weiter.
Die Zeit, 28.03.2013, Nr. 13
Auto futsch, aber die Raten muß er Monat für Monat weiterzahlen.
Bild, 19.10.1999
Bei verhältnismäßig kurzer Dauer ist der Lohn ohne Kürzung weiterzuzahlen.
o. A.: Das Lexikon der Hausfrau, Berlin: Ullstein 1937 [1932], S. 174
Sie zahlt den Preis, den jedes Wunder in jedem Märchen kostet, und baut darauf, daß ich ihn weiterzahlen werde.
Wolf, Christa: Der geteilte Himmel, Halle (Saale): Mitteldeutscher Verl. 1963, S. 56
Trotz zunehmender Gebrechen des Alters und Reiseunfähigkeit wurde ihm sein Gehalt weitergezahlt; doch scheint Jenkins kurz vor seinem Tode pensioniert worden zu sein.
Redlich, Hans Ferdinand: Jenkins. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1957], S. 20409
Zitationshilfe
„weiterzahlen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/weiterzahlen>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weiterwursteln
weiterwurschteln
weiterwissen
weiterwirtschaften
weiterwirken
Weiterzahlung
weiterzechen
weiterziehen
weiterzockeln
weiterzuckeln