Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

weitflächig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung weit-flä-chig
Wortzerlegung weit Fläche -ig
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

sich über eine große Fläche erstreckend

Typische Verbindungen zu ›weitflächig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›weitflächig‹.

Verwendungsbeispiele für ›weitflächig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Trotzdem brachte er dort weitflächige Starkregen, die noch bis Montag andauern sollten. [Die Zeit, 13.10.2013 (online)]
Aber die weitflächigen Hänge lohnen sich; sie haben in ihrem oberen Stück durchaus auch schwierigere Abfahrten zu bieten. [Süddeutsche Zeitung, 10.01.1995]
Mit dem Rauswurf der kubanischen Ärzte, die ambulant praktiziert hatten, entfiel die weitflächige und kostenlose medizinische Versorgung. [Der Spiegel, 01.10.1984]
Die Kassen investieren weitflächig und langfristig, sie binden sich strategisch an einen gesamtwirtschaftlichen Index, setzen auf alles oder nichts. [Die Zeit, 08.04.2008, Nr. 15]
Weitflächig wurden Kernkraftwerke gebaut und verkauft, weit über den eventuell notwendigen Bedarf an elektrischer Energie hinaus. [Süddeutsche Zeitung, 10.02.1996]
Zitationshilfe
„weitflächig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/weitfl%C3%A4chig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weitestmöglich
weiterzuckeln
weiterzockeln
weiterziehen
weiterzechen
weitgefächert
weitgehend
weitgereist
weitgespannt
weitgreifend