Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

weitgereist

Alternative Schreibung weit gereist
Grammatik partizipiales Adjektiv
Worttrennung weit-ge-reist ● weit ge-reist
formal verwandt mitreisen
Rechtschreibregel § 36 (2.2)

Thesaurus

Synonymgruppe
viel gereist · viel herumgekommen · vielgereist · weit herumgekommen · weitgereist
Synonymgruppe
von weither angereist · von weither gekommen · weitgereist

Typische Verbindungen zu ›weitgereist‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›weitgereist‹.

Verwendungsbeispiele für ›weitgereist‹, ›weit gereist‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur ein weitgereister Mann ist ein echter Mann, nur so einer hat etwas zu erzählen. [Süddeutsche Zeitung, 22.01.2002]
Schließlich steht für die weitgereiste Tochter immer noch ein Zimmer bereit. [Süddeutsche Zeitung, 23.07.1999]
Weshalb hatte der weitgereiste, hochgelehrte Mann ihm damals das Herz erschlossen? [Kolbenheyer, Erwin Guido: Paracelsus, München: J. F. Lehmanns 1964 [1917], S. 40]
Vielleicht waren die Zuschauer aber auch nur höflich zu ihren weitgereisten Gästen. [Süddeutsche Zeitung, 05.07.1999]
Ein weitgereister Mann wie er sammelt in jeder Stadt der Welt kostbare Erinnerungen. [Süddeutsche Zeitung, 01.04.1999]
Zitationshilfe
„weitgereist“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/weitgereist>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weitgehend
weitgefächert
weitflächig
weitestmöglich
weiterzuckeln
weitgespannt
weitgreifend
weithallend
weither
weitherum