weitschauend

Alternative Schreibung weit schauend
Grammatik Adjektiv
Worttrennung weit-schau-end ● weit schau-end
Wortzerlegung weit schauen -end2
Rechtschreibregel § 36 (2.2)
eWDG

Bedeutung

gehoben weitblickend

Typische Verbindungen zu ›weitschauend‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›weitschauend‹.

Verwendungsbeispiele für ›weitschauend‹, ›weit schauend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihre konservative Einstellung trägt auch in keiner Weise dazu bei, irgendwelche weitschauenden und weittragenden Probleme zu lösen. [Klemz, Willy: Praktische Menschenkunde, Düsseldorf: Greif 1963, S. 60]
Ein weitschauender Finanzminister würde ein derart devisensparendes Instrument sorgsam hüten und pflegen. [Die Zeit, 27.02.1956, Nr. 09]
Sie haben gewusst, was auf sie zukam, und weitschauend reagiert. [Die Welt, 05.06.2002]
Und dabei glauben sie noch, besonders weitschauend und fortschrittlich zu sein. [Die Zeit, 04.02.1963, Nr. 05]
Gerade weil das Scheitern der bisherigen Politik offenkundig geworden ist, bestehen heute bessere Aussichten für eine weitschauende, aber nüchterne Politik als früher. [Die Zeit, 24.03.1967, Nr. 12]
Zitationshilfe
„weitschauend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/weitschauend>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weiträumig
weitreichend
weitragend
weitmöglichst
weitmaschig
weitschichtig
weitschweifig
weitsichtig
weitspringen
weittragend