welsch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Wortbildung mit ›welsch‹ als Erstglied: ↗Welschkohl · ↗Welschkorn · ↗Welschkraut · ↗Welschland · ↗Welschriesling
 ·  mit ›welsch‹ als Letztglied: ↗Rotwelsch
eWDG, 1977

Bedeutungen

1.
schweizerisch den französisch sprechenden Teil der Schweiz betreffend
Beispiele:
die welsche Schweiz
eine welsche Zeitung, Schule
Als erster Verein mit ausschließlich welschen Mitgliedern ist die welsche Sektion des Schweiz. Grütlivereins zu nennen [Sprachspiegel1969]
2.
veraltet romanisch, besonders italienisch, französisch
Beispiel:
[eine feurige Frau] von jenem welschen Dunkel der Haare [A. NeumannEs waren ihrer sechs386]
abwertend fremdländisch, ausländisch
Beispiel:
welsche Sitten, Gebräuche
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

welsch · rotwelsch · Rotwelsch
welsch Adj. ‘romanisch’, besonders ‘italienisch’, allgemeiner ‘aus südlichen Regionen, aus dem romanischen Bereich (besonders aus Italien, Frankreich, Spanien) stammend’, ahd. wal(a)hisc (11. Jh.), mhd. walhisch, welhisch, walsch, welsch ‘italienisch, französisch, romanisch’, mnd. welsch, mnl. walsch, welsch, nl. waals ‘wallonisch’, aengl. (angl.) wē̌lisc, wǣ̌lisc, (westsächs.) wī̌lisc, wȳ̌lisc ‘keltisch, normannisch’, engl. Welsh ‘walisisch’, anord. valskr ‘romanisch’, schwed. välsk ‘romanisch’. Das Adjektiv ist von einem in ahd. Wal(a)h ‘Romane’ (9. Jh.), mhd. Walch, Walhe ‘Romane, Italiener, Franzose’, aengl. Walh, Wealh ‘Kelte, Gallier, Römer’, anord. (Plur.) Valir ‘Bewohner Nordfrankreichs, keltische Bewohner Englands’ belegten Substantiv abgeleitet, das aus dem Namen eines keltischen, den Germanen benachbarten Volkes unbestimmter Herkunft hervorgegangen ist (lat. Volcae, germ. *Walhōs). Noch vor der ahd. Lautverschiebung übernommen, bezeichnet er zunächst die Kelten, dann die nach der Eroberung durch die Römer entstehende romanische Bevölkerung in Gallien sowie die Bewohner Italiens. welsch steht daher für ‘romanisch’, und zwar speziell für ‘italienisch’ (bis ins 18. Jh.), für ‘französisch’ (seit dem 16. Jh. vorwiegend in südwestd. Quellen, in der Literatursprache in betontem Gegensatz zu deutsch, oft mit abschätzigem Beisinn), seltener für ‘spanisch’ oder ‘rätoromanisch’. In übertragenem Sinne ‘fremdartig, unverständlich’ (16. Jh.). rotwelsch Adj. ‘gaunersprachlich, unverständlich’, mhd. rotwalsch, -welsch, substantiviert Rotwelsch n. ‘unverständliche Sprache der Gauner und Landstreicher’, mhd. rotwalsch (13. Jh.), danach auch ‘betrügerische Rede’; gebildet zu rotw. rot(t) ‘schlauer Bettler’. Die Zusammensetzung steht dann unter dem Einfluß der Farbbezeichnung rot in deren übertragenem Sinne von ‘falsch, untreu’, auch ‘betrügerisch, gaunerisch’. S. auch ↗kauderwelsch.

Thesaurus

Synonymgruppe
ausländisch · ↗fremd · ↗fremdländisch · ↗fremdstaatlich  ●  ↗landfremd  veraltet · welsch  veraltet · mit Migrationshintergrund  ugs. · nicht von hier  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Dunst Erbfeind Haube Kanton Majestät Manier Nachbar Tand

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›welsch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Möglichst noch ohne das „D“ am Heck sieht man ihn verschämt über die welschen Straßen huschen.
Die Zeit, 23.07.1982, Nr. 30
Aber gar so "welsch" ist der Brauch, sich der Gabel zu bedienen, gar nicht.
Bauer, Hans: Tisch und Tafel in alten Zeiten, Leipzig: Koehler & Amelang 1967, S. 115
Für den sozialdemokratischen Antrag stimmten beinahe geschlossen auch die bürgerlichen Nationalräte aus der welschen Schweiz.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1954]
Die welsche Literatur ist reich an Denkmalen der Poesie und Prosa.
o. A.: W. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 19771
Der Oberrhein braucht uns hier nicht weiter zu interessieren, er ist praktisch schon welsches Territorium.
Süddeutsche Zeitung, 30.03.2002
Zitationshilfe
„welsch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/welsch>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wels
Welpenschutz
Welpe
Wellung
Wellpappe
welschen
Welschkohl
Welschkorn
Welschkraut
Welschland