Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

weltfern

Grammatik Adjektiv · Komparativ: weltferner · Superlativ: am weltfernsten
Nebenform weltenfern · Adjektiv · ohne Steigerung
Aussprache  [ˈvɛltfɛʁn] · [ˈvɛltn̩ˌfɛʁn]
Worttrennung welt-fern · wel-ten-fern
Wortzerlegung Welt fern
eWDG und ZDL

Bedeutungen

1.
gehoben weltabgewandtWDG
Beispiele:
Wer sich diesen Einsiedler als weltfernen Träumer vorstellt, liegt bei Bruder Otto falsch. Der Mann ist lebenserfahren und gewandt. Er begrüßt die Besucher und verjagt sie nicht. [Südkurier, 07.08.2021]
Wir sind im Sylter Osten, in weiten Teilen typisches Nordfriesland mit einzelnen, verstreut liegenden reetgedeckten Häusern, mit Weidevieh auf satten, grünen Wiesen. Es ist eine Landschaft, die scheinbar weltenfern ist. [Die Welt, 17.08.2019]
Die Geburt seines ersten Kindes steht bevor, und selbst dem weltfernsten Künstler dürfte klar sein, daß [sic!] damit alle bisherigen Rhythmen obsolet sind. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14.02.2006]
Die kleinen, schroffen Nebeninseln […] und die noch weltfernere Vogelinsel Gough [im Atlantik] (jetzt ein Unesco‑ Weltkulturerbe) dürfen nicht betreten werden. [Der Tagesspiegel, 11.01.2004]
Nicht einmal der fast unüberschreitbare Ringwall ewig vereister Gebirgsketten, der das weltenferne Tibet umgibt, hat es zu verhindern vermocht: die Polypenarme des Kommunismus strecken sich auch nach dem Dach der Welt. [Der Spiegel, 28.08.1948]
[…] diese Ingenieure arbeiten ungefähr so friedlich und weltfern wie etwa ein höherer Bahnbeamter […] [ BrechtFlüchtlingsgespräche39]WDG
2.
sehr weit (weg), weit entfernt
Beispiele:
Am französischen Stichtag 14. Dezember waren selbst im hintersten Kaff des Urwalds, im letzten Drugstore, im weltfernsten Postbüro die Starter‑Kits, die »Premier Euros«, zu haben wie in Lyon, Marseille, Toulouse, Straßburg, Bordeaux. [Der Spiegel, 13.05.2002 (online)]
[…] das märchenhaft weltferne »Italien« als Fluchtort des wanderlustigen, Geige spielenden Müllerburschen ist in der Novelle ja die Chiffre für einen durchaus politisch deutbaren Gegenentwurf zum bürgerlichen Bienenfleiß und verspießerten Nützlichkeitsdenken im deutschen Frühkapitalismus. [Süddeutsche Zeitung, 29.04.2021]
Am Ende dieses Tales ragen die drei über 7.000 Meter hohen Gipfel von Ganesh Himal [Gebirge in Nepal] weltenfern in den Himmel. [Fränkischer Tag, 24.01.2020]
Vom Gipfelpanorama, dem herrlichen Dachsteinmassiv, das an schönen Tagen weltfern über den dunstigen Tälern thront, ist kaum etwas zu sehen. [Die Zeit, 28.01.2009]
Dann lege ich den Stein beiseite, dessen Entstehungsprozess in weltferne Zeiten zurückweist. [Jahrbuch des Schweizer Alpen-Clubs. Zürich: Schweizer Alpen-Club 1971]
übertragen Obgleich wir in späterer, langer Zeit uns politisch weltenfern voneinander entfernten, kann ich mich nicht dazu entschließen, in E[…] die unheilvolle Gestalt zu sehen, als die er sich heute darstellt. [Die Zeit, 01.06.1950]
Phrasem:
etw. liegt jmdm. weltenfern (= etw. kommt jmdm. überhaupt nicht in den Sinn)
Beispiele:
[…] ich hasse Alkohol, und es liegt mir eigentlich weltenfern, Trinklieder zu zitieren. [Die Welt, 08.01.2020]
Eine […] »menschenverachtende« Gesinnung liegt ihm so weltenfern wie allen Kongreßteilnehmern. [Die Zeit, 23.06.1978]
Ihm selbst lag der Gedanke an einen Krieg weltenfern. [[o. A.]: Einhundertvierundachtzigster Tag. Dienstag, 23. Juli 1946. In: Der Nürnberger Prozeß. Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 24440]
[…] es liege ihm auch weltenfern, Robert irgendwelche Vorschriften machen zu wollen […] [ H. KantAula236]WDG

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Zitationshilfe
„weltfern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/weltfern>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
welterschütternd
welterfahren
weltenweit
weltenumspannend
weltentrückt
weltflüchtig
weltfremd
weltgeschichtlich
weltgesellschaftlich
weltgewandt