weltfremd
GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungwelt-fremd (computergeneriert)
WortzerlegungWelt-fremd
Wortbildung Ableitung von ›weltfremd‹: ↗Weltfremdheit
eWDG, 1977

Bedeutung

wirklichkeitsfremd, lebensfremd
Beispiele:
ein weltfremder Mensch, Träumer
er war ein wenig weltfremd

Thesaurus

Synonymgruppe
eigenbrötlerisch · ↗kauzig · ↗sonderbar · unangepasst · ↗verschroben · weltfremd · ↗wunderlich
Assoziationen
  • (ausgefallener, besonderer) Mensch · ↗Freak · Mensch, wie man ihn nicht alle Tage trifft · ↗Sonderling · ↗Unikum · ↗Wunderling · bizarre Person · merkwürdiger Zeitgenosse · schrille Person · seltsamer Patron · skurriler Typ · sonderbarer Zeitgenosse · uriger Typ · verrückte Person  ●  ungewöhnlicher Mensch  Hauptform · ↗Kauz  ugs., fig. · ↗Original  ugs. · ↗Type  ugs. · ↗Urvieh  ugs. · ↗Vogel  ugs., fig. · bunter Vogel  ugs. · irrer Typ  ugs. · komischer Heiliger  ugs. · komischer Kauz  ugs. · komischer Vogel  ugs. · schrille Schraube  ugs., weibl. · schrille Type  ugs. · schräger Fürst  ugs., scherzhaft · schräger Typ  ugs. · schräger Vogel  ugs. · seltsame Type  ugs. · seltsamer Heiliger  ugs. · seltsamer Kauz  ugs. · verrücktes Huhn  ugs., weibl., fig.
Synonymgruppe
entrückt · entschwebt · ↗okkult · ↗versponnen · weltfremd
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bücherwurm Erziehungssystem Gelehrten Idealismus Idealisten Ideologen Naivität Phantasten Romantiker Schwärmer Sektierer Sonderling Spinner Stubengelehrte Theoretiker Trottel Träumer Träumereien Tüftler Utopisten Verwöhnlandschaft abgehobene anachronistische anmutet arrogant idealistisch naiv rührend versponnen Ästheten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›weltfremd‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Sieg wirkt fern, aber nicht mehr weltfremd wie noch vor einem Jahr.
Die Zeit, 07.01.2013, Nr. 01
Ist der Finanzminister so weltfremd, daß er nicht weiß, wie es "draußen im Leben" wirklich funktioniert?
Der Tagesspiegel, 15.06.1999
Er war immer weltfremd und ist nur seinen Plänen nachgejagt, seinen utopischen Ideen.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1963], S. 147
Weltfremd wie ich war, ging ich einsam und schüchtern meinen Weg.
Wilamowitz-Moellendorff, Ulrich von: Erinnerungen 1848-1914. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1928], S. 7589
Dem Autor berichtete ich über den Stand seiner weltfremden Aktien.
Thelen, Albert Vigoleis: Die Insel des zweiten Gesichts, Düsseldorf: Claassen 1981 [1953], S. 72
Zitationshilfe
„weltfremd“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/weltfremd>, abgerufen am 24.02.2018.

Weitere Informationen …