Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

weltgesellschaftlich

Grammatik Adjektiv
Worttrennung welt-ge-sell-schaft-lich
Wortzerlegung Weltgesellschaft -lich

Typische Verbindungen zu ›weltgesellschaftlich‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›weltgesellschaftlich‹.

Verwendungsbeispiele für ›weltgesellschaftlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn die Operation abgeschlossen ist, soll das Quartier das soziale Ideal weltgesellschaftlicher Nachbarschaft verkörpern. [Die Zeit, 04.09.2009, Nr. 16]
Novellenlang ist Hennings neuer Roman, und virtuos verbindet er Thriller mit weltgesellschaftlicher Analyse. [Die Welt, 30.10.2004]
Das ist in der weltgesellschaftlichen Kommunikation ein Unterschied ums Ganze. [Süddeutsche Zeitung, 18.02.2003]
Wo ist in dem Geflecht weltökonomischer, weltgesellschaftlicher Abhängigkeiten die globale Öffentlichkeit, in der eine globalisierte Demokratie sich in weltbürgerlicher Selbstbestimmung versuchen könnte? [Süddeutsche Zeitung, 13.04.2002]
Die erste Kontinuität liegt in der weltgesellschaftlichen Perpetuierung des Verhältnisses von Zentrum und Peripherie. [Süddeutsche Zeitung, 26.11.2001]
Zitationshilfe
„weltgesellschaftlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/weltgesellschaftlich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weltgeschichtlich
weltfremd
weltflüchtig
weltfern
welterschütternd
weltgewandt
weltgrößt
welthaft
welthaltig
welthistorisch