weltklug

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungwelt-klug
WortzerlegungWeltklug
Wortbildung mit ›weltklug‹ als Grundform: ↗Weltklugheit
eWDG, 1977

Bedeutung

Synonym zu welterfahren
Beispiel:
weltklug sein

Thesaurus

Synonymgruppe
erfahren · geläutert · klug · ↗lebenserfahren · ↗lebensklug · mit (viel) Lebenserfahrung · ↗vernünftig · ↗weise · weltklug
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man hält sie für viel zu „schön“, will sagen zu stark, zu hilfreich, zu weltklug.
Die Zeit, 02.03.1992, Nr. 09
Was macht nun den Erfolg dieses vielgereisten, darum nicht unbedingt weltklugen Autors aus?
Die Zeit, 23.07.1993, Nr. 30
Da hinter den hohen Kreidefelsen wohnt doch das erste Volk der Erde, vornehm, weltklug, tapfer, einig und reich.
Frenssen, Gustav: Peter Moors Fahrt nach Südwest, Berlin: Grote 1920 [1906], S. 9
Weltkluges, weltfernes deutsches Dichterraunen wird niemand von Wolf Biermann erwarten.
Süddeutsche Zeitung, 13.10.1999
Allzuleicht war so der weltklugen Anerkennung einer emanzipierten politischen Realität Vorschub geleistet.
Iserloh, Erwin u. a.: Reformation, katholische Reform und Gegenreformation. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1967], S. 7118
Zitationshilfe
„weltklug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/weltklug>, abgerufen am 14.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weltklimakonferenz
Weltklima
Weltklassezeit
Weltklassespieler
Weltklassemann
Weltklugheit
Weltkonferenz
Weltkonflikt
Weltkongreß
Weltkonjunktur