Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

weltmarktfähig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung welt-markt-fä-hig
Wortzerlegung Weltmarkt -fähig
Wortbildung  mit ›weltmarktfähig‹ als Erstglied: Weltmarktfähigkeit
eWDG

Bedeutung

qualitativ geeignet, auf dem Weltmarkt zu bestehen
Beispiele:
weltmarktfähige Spitzenerzeugnisse
Weltmarktfähig sein – das heißt höchste Qualität, niedrige Kosten, kürzeste Liefertermine [ Tageszeitung1965]

Typische Verbindungen zu ›weltmarktfähig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›weltmarktfähig‹.

Verwendungsbeispiele für ›weltmarktfähig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Frankreichs Bauern dagegen sind relativ effizienter, wenn auch längst nicht weltmarktfähig. [Die Zeit, 27.03.1992, Nr. 14]
Sind die ehemals sozialistischen Länder überhaupt in der Lage, schnell genug weltmarktfähige Produkte zu liefern? [Die Zeit, 15.01.1990, Nr. 03]
Und die Kombination aus klaren Linien und geschichtsträchtigem Material ist eindeutig weltmarktfähig. [Die Welt, 07.02.2004]
So wird man, während das Land seine Menschen immer weniger ernähren kann, weltmarktfähig, zumindest auf einem Sektor. [konkret, 2000 [1998]]
Besser fährt der Kleinstaat, wenn es ihm gelingt, seine freilich noch kaum weltmarktfähigen Produkte irgendwo gegen Devisen loszuschlagen. [Der Spiegel, 23.04.1990]
Zitationshilfe
„weltmarktfähig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/weltmarktf%C3%A4hig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weltläufig
weltliterarisch
weltlich
weltkundig
weltklug
weltmeisterlich
weltmännisch
weltoffen
weltpolitisch
weltraumgestützt