Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

weltpolitisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung welt-po-li-tisch
Wortzerlegung Welt politisch
eWDG

Bedeutung

die Weltpolitik betreffend
Beispiele:
weltpolitische Entscheidungen
das Ereignis hat weltpolitische Auswirkungen, Bedeutung
das weltpolitische Klima

Typische Verbindungen zu ›weltpolitisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›weltpolitisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›weltpolitisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Entscheidung über die weltpolitische Entwicklung der nächsten Jahrzehnte liegt bei dem Deutschen Reich. [Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 13.03.1917]
Mir ist das Buch die Probe auf mein eigenes weltpolitisches Wissen. [Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1930. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1930], S. 177]
Diese Diskussion sollten wir jetzt führen, da mir die Situation günstig erscheint, China in ein verantwortliches weltpolitisches Handeln einzubinden. [Die Zeit, 04.11.1999, Nr. 45]
In der Beurteilung der weltpolitischen Lage gebe es weitgehende Übereinstimmung. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1980]]
Neben Fragen der europäischen Integration habe er in Wien auch die großen weltpolitischen Probleme erörtert. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1967]]
Zitationshilfe
„weltpolitisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/weltpolitisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
weltoffen
weltmännisch
weltmeisterlich
weltmarktfähig
weltläufig
weltraumgestützt
weltrevolutionär
weltschmerzlich
weltstädtisch
weltumfassend