weltraumgestützt

GrammatikAdjektiv · ohne Steigerung
Worttrennungwelt-raum-ge-stützt
WortzerlegungWeltraumgestützt
DWDS-Vollartikel, 2018

Bedeutung

mit einer im Weltraum befindlichen Basis im Unterschied zu Land (1) oder See²
a)
Militär von Waffensystemen, die aus dem Weltraum operieren
Kollokationen:
als Adjektivattribut: ein weltraumgestütztes Raketenabwehrsystem
Beispiele:
SDI [Strategic Defense Initiative der USA] sah die Errichtung eines Gürtels moderner, land-, see-, luft- und weltraumgestützter Waffensysteme vor, die sowjetische Interkontinentalraketen abfangen sollten.[…] Die Initiative wurde in der Öffentlichkeit auch »Star-Wars-Programm« genannt. [de.wikipedia.org, 01.10.2018, aufgerufen am 08.10.2018]
Im nächsten Jahr soll die weltraumgestützte Komponente der französischen Verteidigung mit der Lancierung des Aufklärungssatelliten Hélios 2 und des Übermittlungssatelliten Syracuse 3 eine bedeutsame Ergänzung erfahren. [Neue Zürcher Zeitung, 27.09.2003]
Die amerikanische Regierung will China offenbar Einblick in ihre Pläne zur Entwicklung eines weltraumgestützten Raketenabwehrsystems geben. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 03.09.2001]
Nach wie vor glaubte er den kürzesten Weg zum Mond über das Militär zu finden. Also bastelte [der Ingenieur und Raketenbauer Wernher] von Braun seit 1950 im Auftrag der US Army am Umbau der V 2 zu einer Atomrakete langer Reichweite. Wer den Weltraum beherrscht, ist auch Herr über die Welt: In millionenfach verbreiteten Aufsätzen und Interviews warb er für weltraumgestützte Waffen und empfahl als Ultima ratio den nuklearen Präventivkrieg gegen potentielle Konkurrenten. So weit ging damals kein Wissenschaftler[…] [Die Zeit, 13.09.1996, Nr. 38]
Jetzt gehe Washington daran, ein weltraumgestütztes Raketenabwehrsystem zu stationieren und Angriffswaffen in den Kosmos zu bringen. [Archiv der Gegenwart, 2001. Zitiert nach: Archiv der Gegenwart, 1986, Bd. 56.]
b)
mit einer Basis im Weltraum, vom Weltraum aus
Beispiele:
Im Gegensatz zur Quantenmechanik gibt es kaum Anwendungen der Allgemeinen Relativitätstheorie auf der Erde. Lediglich für Technologien, die mit weltraumgestützten Daten arbeiten, wie das Global Positioning System (GPS), muss die Theorie berücksichtigt werden. Umso wesentlicher ist die Theorie aber für die Weltraumforschung. [Der Standard, 12.10.2015]
Die praktisch ununterbrochene Beobachtung des Nachthimmels mit erdgebundenen und weltraumgestützten Teleskopen hat der Astronomie eine weitere Dimension eröffnet. [Neue Zürcher Zeitung, 19.12.2001]
Rodota [Generaldirektor der Europäischen Weltraumorganisation] verwies auf die Zusammenarbeit bei der Entwicklung weltraumgestützter Navigationssysteme, dem Ausbau der Erdbeobachtung auch zu kommerziellen Zwecken sowie der Telekommunikation durch Übertragung aus dem All. [Neue Zürcher Zeitung, 20.01.1999]
Ein neuartiges weltraumgestütztes System zum Schutz vor Autodiebstählen haben Ingenieure des Instituts für Raumfahrtsysteme der Universität Stuttgart und des Steinbeis-Transferzentrums für Raumfahrtsysteme in Reutlingen entwickelt. [o. A.: SICHERHEITSTECHNIK. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]]
Unter Vorsitz der beiden Umweltbeauftragten William K. REILLY und Valentin G. SOKOLOWSKIJ wurde ein Kooperationsprogramm für 1990 vereinbart, das neue Forschungsprojekte enthält, wie z. B. die weltraumgestützte elektronische Erforschung von Schadstoffen in der Atmosphäre[…] [Archiv der Gegenwart, 2001. Zitiert nach: Archiv der Gegenwart, 1990, Bd. 60.]

Typische Verbindungen zu ›weltraumgestützt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›weltraumgestützt‹.

Zitationshilfe
„weltraumgestützt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/weltraumgest%C3%BCtzt>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Weltraumforschung
Weltraumforscher
Weltraumflug
Weltraumfahrzeug
Weltraumfahrt
Weltraumkapsel
Weltraumlabor
Weltraumlaboratorium
Weltraummission
Weltraummüll