Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

werbefinanziert

Grammatik Adjektiv
Worttrennung wer-be-fi-nan-ziert

Typische Verbindungen zu ›werbefinanziert‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›werbefinanziert‹.

Verwendungsbeispiele für ›werbefinanziert‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am reichlichsten flossen die Gelder bisher bei den drei US‑amerikanischen werbefinanzierten Networks. [konkret, 1983]
Das Unternehmen profitierte mit CLT vor allem am werbefinanzierten Fernsehen. [Die Welt, 08.04.2000]
Einen großen Teil des Programms gibt es kostenlos und werbefinanziert, für einige Inhalte muss man zusätzlich bezahlen. [Die Zeit, 24.05.2013 (online)]
Es werde aber auch weiterhin als frei empfangbares und werbefinanziertes Programm zu sehen sein. [Süddeutsche Zeitung, 29.08.1997]
Es ist logisch, daß es dann auch im werbefinanzierten Fernsehen Abstimmungen geben wird. [Süddeutsche Zeitung, 03.08.1998]
Zitationshilfe
„werbefinanziert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/werbefinanziert>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
werbefachlich
wer zuerst kommt, mahlt zuerst
wer die Wahl hat, hat die Qual
wer Sorgen hat, hat auch Likör
wer
werbefrei
werbekräftig
werben
werbepsychologisch
werberisch