werktäglich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungwerk-täg-lich
WortzerlegungWerktag-lich
eWDG, 1977

Bedeutungen

1.
für einen Werktag geeignet, vorgesehen
Beispiel:
er ist werktäglich gekleidet
2.
an einem Werktag (stattfindend)
Beispiel:
der werktägliche Eisenbahnverkehr

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeitszeit Flugpaar Newsletter Sendung Talkshow

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›werktäglich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Künftig sollen die beiden Formate werktäglich von 19.40 Uhr bis 20.15 Uhr gezeigt werden.
Die Welt, 07.03.2000
Die werktägliche Ulla Kock am Brink Show ist auch so eine.
Süddeutsche Zeitung, 31.01.1998
Auch Lotus kennt seither einen werktäglich vierstündigen kostenlosen Service von 9.30 bis 11.30 und von 13.30 bis 15.30 Uhr.
C't, 1992, Nr. 10
Die Vermittelung geschieht in den Nachmittagsstunden von 4 - 6 Uhr werktäglich, und erstreckt sich auf männliches und weibliches Personal.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 04.03.1913
Wer nicht die Zeit hatte, die werktäglichen Serien zu verfolgen, hatte zumindest detaillierte Kenntnisse über die Samstagnachmittagsschiene bei RTL parat.
Illies, Florian: Generation Golf, Berlin: Argon 2000, S. 120
Zitationshilfe
„werktäglich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/werktäglich>, abgerufen am 17.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Werktag
Werkszustand
Werkswohnung
Werksvertrag
Werksverkehr
werktags
Werktagsarbeit
Werktagsgewand
werktätig
Werktätige