werweißen

Worttrennungwer-wei-ßen (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

schweizerisch hin und her raten, sich überlegen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Erbe steht, die Gesinnung stimmt, die Dreistigkeit wird, werweiß, sogar nochmals zulegen, auch ohne ihn.
konkret, 1987
Seitdem ist auch Brandt verstummt, werweiß aus welchen taktischen Gründen.
Die Zeit, 28.08.1964, Nr. 35
Derart nicht nur O. Lafontaines Wort vom »Schweinejournalismus« als Makulatur hinter sich zu lassen; sondern werweiß gar noch auch WoS besinnungslosen Schmarrn.
konkret, 1993
Es handelt sich um einen Dixieland-Fan der 90er Jahre; und werweiß auch deren Kanzler – – – ach Gott, führ uns liebreich zu dir!
konkret, 1989
Zitationshilfe
„werweißen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/werweißen>, abgerufen am 17.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wertzuwachssteuer
Wertzuwachs
Wertzoll
Wertzeichen
Wertwandel
Werwolf
wes
wesen
wesenerhellend
wesenhaft