Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

wesenseigen

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung we-sens-ei-gen
Wortzerlegung Wesen -eigen
eWDG

Bedeutung

zum Wesen einer Sache, Person von Natur aus gehörend, für das Wesen einer Sache, Person charakteristisch
Beispiele:
die wesenseigen Triebkräfte des Sozialismus voll entfalten
Friedenswille und Humanismus sind der sozialistischen Gesellschaft wesenseigen
die Hilfsbereitschaft ist ihm wesenseigen

Verwendungsbeispiele für ›wesenseigen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Leben als solches, in der wesenseigenen Gefahr des Nichtseins, ist Ausdruck dieser Wahl. [Jonas, Hans: Das Prinzip der Verantwortung, Frankfurt a. M.: Insel-Verl. 1979, S. 149]
Und guten Läufern ist es wesenseigen, dass sie auch aus ihren Kindern gute Jogger machen möchten. [Der Tagesspiegel, 18.08.2003]
Auf jeden Fall schadet man mit diesen Manipulationen den deutschen Weinbrandherstellern, die sich seit Jahrzehnten erfolgreich bemühen, ihren Erzeugnissen die unverkennbare wesenseigene Geschmacksrichtung zu geben. [Die Zeit, 14.04.1955, Nr. 15]
Der Garten von heute und der Zukunft ist eine wesenseigene aber zugleich nützliche Sache des deutschen Menschen. [Böttner, Johannes: Gartenbuch für Anfänger, Frankfurt (Oder) u. a.: Trowitsch & Sohn 1944 [1895], S. 156]
In diesen Bereichen müßten Deformationen ausgemerzt und "die der sozialistischen Gesellschaft wesenseigenen Möglichkeiten" erschlossen werden. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1988]]
Zitationshilfe
„wesenseigen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wesenseigen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wesenlos
wesenhaft
wesenerhellend
wesen
wes Geistes Kind jmd. ist
wesensfremd
wesensgemäß
wesensgleich
wesensmäßig
wesensnotwendig