weshalb

Grammatik Adverb
Worttrennung wes-halb
eWDG, 1977

Bedeutung

aus welchem Grund, warum
a)
Grammatik: leitet einen direkten Fragesatz ein
Beispiele:
weshalb hast du nicht die Wahrheit gesagt?
weshalb hat er das getan?
weshalb hast du geweint?
weshalb nicht?
drückt Zustimmung aus
Beispiel:
»Kommst du mit?« »Weshalb (eigentlich) nicht?«
b)
Grammatik: leitet einen indirekten Fragesatz ein
Beispiele:
sage mir bitte, weshalb du geweint hast
ist dir nicht bekannt, weshalb ich gekommen bin?
c)
weist auf eine vorausgehende Ursache hin und bezeichnet deren Folge
Grammatik: im Übergang zur Konjunktion, als Einleitung eines weiterführenden Gliedsatzes
Beispiel:
er war plötzlich krank geworden, weshalb er nicht kommen konnte

Thesaurus

Synonymgruppe
aus welchem Grund · ↗warum · weshalb · ↗weswegen · ↗wieso  ●  ↗was  ugs., selten · wie kommt es, dass...  ugs.
Assoziationen
  • wofür · ↗wozu · zu welchem Zweck  ●  für was  ugs.
Zitationshilfe
„weshalb“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/weshalb>, abgerufen am 29.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wesfall
Wesentlichkeit
wesentlich
Wesenszug
Wesensverwandtschaft
Wesir
Wesirat
Wesleyaner
Wespe
Wespenbussard